Nachrichten des Ressorts "Literatur"

Heute erscheint das US-Comic Darth Vader #11
Mittwoch, den 28. April 2021 um 08:00 Uhr von loener

Autor Greg Pak, Künstler Raffaele Ienco und Cover-Künstler Aaron Kuder liefern uns heute den bereits elften in der aktuellen Iteration der Darth Vader Comic-Reihe von Marvel.

Darth Vader #11

Darth Vader #11 Darth Vader #11 Darth Vader #11 Darth Vader #11 Darth Vader #11

(Quelle: StarWars.com )

Exegol entfesselt!
Als Strafe für seine Rebellion wurde Darth Vader vom Imperator gebrochen, seine Gliedmaßen zerschmettert und ihm verboten, die Macht zu benutzen. Doch nachdem er Ochi von Bestoon, das Auge des Nebelsumpfs und die Schrecken des Roten Nebels überlebt hat, steht Vader kurz davor, die größten Geheimnisse des Imperators aufzudecken.
Aber werden die Enthüllungen auf Exegol Vader stärken - oder seinen Meister? Und welches neue Verhängnis erwartet Luke Skywalker infolgedessen?

Fündig werdet ihr wie immer beim Comic-Händler eures Vertrauens.

 

Kommentare

Legend Slider - 28.04.2021 11:41 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Sehr schön! Ich freue mich immer sehr auf den Comic - allerdings ist er leider immer viel zu kurz und es passiert manchmal einfach zu wenig dafür.

jpg
loener - 28.04.2021 16:17 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Legend Slider:

Diese Kritik habe ich an den meisten Comics seit Marvel die Lizenz zurück hat

jpg
Nomis Ar Somar - 28.04.2021 21:17 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Krankes Kapitel.


MAJOR-SPOILER:
- Snoke wurde also mutmaßlich (u.a.) aus Lukes DNA hergestellt, taugte aber nicht und wurde später mit Grogus Blut vollendet?
- Vader weiß bis auf Palpatines Klonkörper ALLES über Exegol
- Palpatine kann ein Riesenmonster mit der Macht töten; ich hatte Gänsehaut vor Staunen
- Vader wollte Palpatine also schon vor ROTJ töten, sah nach seiner Resignation aber im Thronsaal nochmal einen günstigen Moment

Tja, warum Anakins Machtgeist Luke dann nicht (noch) mehr über Exegol erzählt hat, bleibt weiterhin offen. Luke hat die Galaxis jedenfalls nicht alarmiert, dementsprechend ruhig wird Anakin da wohl bloß ein paar Stichworte gegenüber seinem Sohn hat fallen lassen. Aber ein paar Sachen wusste Luke ja schon über den geheimen Planeten und über die Sith-Wegfinder. Alles jedenfalls interessant.

jpg
Darth Keks - 29.04.2021 02:12 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Nomis Ar Somar
Danke für den Spoiler, es geht in genau den bereich, über den ich nichts lesen will, also werd ich da einen bogen rum machen

jpg
STARKILLER 1138 - 29.04.2021 10:20 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Nomis Ar Somar

// "- Vader wollte Palpatine also schon vor ROTJ töten ..."

An sich nicht wirklich *DIE* Erkenntnis, wenn man TESB gesehen hat, oder? *zwinker*


// "- Snoke wurde also mutmaßlich (u.a.) aus Lukes DNA hergestellt, taugte aber nicht und wurde später mit Grogus Blut vollendet?"

Das mit Grogu steht ja noch im Raum, ob wir da noch eine definitivere Antwort per TM oder einer der anderen Shows erhalten, bleibt abzuwarten.
Das mit Lukes Hand ... hmm, ja, hm. Der Gedanke kam mir auch, und es wäre insofern interessant, als ich diese Theorie schon zu TFA-Zeiten hatte, weil mir eine gewisse Namensähnlichkeit aufgefallen war (Lu*ke*, Sno*ke*).
Und wäre zudem noch ein wenig ironisch-poetisch: Kylo verrät Luke und verlässt ihn, und zu wem wendet er sich hin? Yep. ^^

Was die Sache mit Vaders Wissen über Exegol angeht ... klar, keine eindeutige Lösung dafür; allerdings *könnte* man ja annehmen, dass Vader darin selbst kein großes Thema mehr sah, da er ja nicht wusste, dass Palpi dort definitiv versucht wieder aufzustehen und die Flotte vollendet. "Case closed" wird er vllt gedacht haben.



Aber hey, nett, dass sie sich die Mühe gemacht haben zu zeigen, warum Ochi von Bestoon in TROS diese "Knopfaugen" hatte. *zwinker*

jpg
CC 09002 - 29.04.2021 11:45 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Nee, Kinder. Der gesamte Arc beweist für mich eigentlich nur, dass es kaum zu schaffen ist, die ST sinnvoll aufzuarbeiten und mit der restlichen Saga zu verknüpfen. Von Ochi bis hin zur Flotte wirkt das auf mich alles an den Haaren herbeigezogen. Aber gut, vielleicht besser der Versuch, überhaupt etwas zu erklären, als die ST ganz alleine im Regen stehen zu lassen. Trotzdem bleibt der zweite Arc der Reihe für mich weit hinter dem guten ersten zurück und ich bin gespannt, ob man demnächt mit War of the Bounty Hunters wieder auf ST-Verknüpfungen verzichtet und sich mehr auf das logikkonfliktlose Geschehen konzentriert.

jpg
Lord Galagus - 29.04.2021 12:43 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Puhhh... Ich gebe mich hier auf SWU ja in der Regel sehr gemäßigt, tolerant und bin grundsätzlich erstmal offen für alles neue an SW-Medien und versuche, allem irgendwas Positives abgewinnen, aber langsam wird's echt schwer... Ich entschuldige mich schon mal im Vorfeld für den folgenden Rant *zwinker*

SPOILER und RANT:
Warum Anakins Geist Luke nichts gesagt hat, ist für mich inzwischen nicht mal mehr die größte Frage. Die kann ich mir schon relativ gut noch erklären. Anakin hat Luke von Exegol und Ochi erzählt. Wusste bloß nicht, dass Palpatine dort seine Rückkehr plant. Aus BATTLEFRONT 2 und auch anderen Medien wissen wir, dass Luke auf der Suche nach Palpatines Geheimnissen war und in TROS wird ja sogar erklärt, dass Luke Ochi gesucht hat, weil dieser der Schlüssel zu Exegol ist. Ich gehe mal davon aus, dass Anakin nicht wusste, was aus den Wegfindern wurde. Hat Ochi vielleicht für Palpatine versteckt? Also der Teil ist noch ok.

ABER Comic-Palpatine kann hier kurz vor ROTJ mit Hilfe der Macht fliegen, redet von unbegrenzter Macht und kann einen extrem wütenden und mächtigen Darth Vader samt dessen wolkenkratzergroßen Monster quasi mit einem Fingerschnipsen besiegen. Palpatine ist Gott in diesem Moment. Unbesiegbar. Allmächtig. Wenig später in ROTJ reicht es aber aus, dass ein völlig angeschlagener Vader, der sich kaum auf den Füßen halten kann, Film-Palpatine einfach mit einem Arm greift und in einen Schacht wirft und der "stirbt" dann?

Und wozu eigentlich dann die Falle mit dem zweiten Todesstern über Endor und das aufwendige Zuspielen der Pläne an die Rebellen, wenn Palpatine bereits eine riesige Flotte von Todesstern-Zerstörern in Arbeit hat? Dann hätte er doch auch einfach ein paar Monate warten können, bis die fertig sind oder nicht? War jetzt ja nicht so, dass das Imperium zu ROTJ-Zeiten am Rande des Untergangs gestanden hätte, im Zugzwang war und Palpatine unbedingt eine finale Schlacht über Endor provozieren musste. Oder übersehe ich hier was?

Sorry, aber bei aller Liebe und Offenheit: Das wird mir langsam echt zu bescheuert. Man will hier jetzt krampfhaft die wirklich hanebüchen und spontane Drehbuchumentscheidung von J.J. Abrams und Chris Terrio mit Palpatines Rückkehr und der riesigen Flotte erklären und muss dafür nun die OT retconnen. Nicht dass das Ende von ROTJ durch den zurückgesetzten Status Quo der ST generell schon ziemlich gelitten hätte, dann noch Palpatines Rückkehr in TROS und nun das... Wow! *rollt mit den Augen*

Ich hab die ersten Kapitel dieser Comicreihe wirklich genossen, aber mittlerweile sorgt es nur noch dafür, dass meine bisherige Enttäuschung von TROS in blanke Abneigung und Wut wechselt.

Fear leads to anger. Anger leads to hate. Hate leads to suffering... Ich bin auf einem guten Weg, der dunklen Seite zu verfallen und ein Sith zu werden, wenn es weiter geht *zwinker*

SPOILER und RANT ENDE

(zuletzt geändert am 29.04.2021 um 12:44 Uhr)

jpg
Anagro - 29.04.2021 14:27 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Dass Vader Exogol kennt und dort war, finde ich nicht so als das große Problem. Das könnte ich mir zurecht biegen. Vielleicht unterschätzt er da das Vorhaben von Palpi oder tut es ab. Keine Ahnung.
Grundsätzlich verstehe ich auch noch nicht, wie das mit den Machtgeistern läuft. Können die ständig überall und immer auftauchen und unendlich quatschen? Vermutlich nicht, also ist die Kommunikation irgendwie beschränkt auf ein paar Sachen.
Also diesen Part des Ganzen "Warum hat Ani Luke nichts gesagt" kann ich akzeptieren, weil da im Kanon das Thema "Was können Machtgeister" noch generell zu dünn ist, um da konkrete Aussagen zu treffen.

Das mit Lukes Hand finde ich eine spannende Idee, die ich auch wertschätzen kann. Mit Lukes Hand Snoke geklont zu haben finde ich sogar recht interessant und gar nicht so abwegig. Warum es nicht geklappt hat? Weil die Midi Chlorianer aus Lukes DNA dagegen angekämpft haben, von der Dunkelheit benutzt zu werden.
ABER: Eigentlich sollte ja Snoke ein "uraltes" Wesen sein. Gut, das wurde mit TROS geredconnt und ja, ich hasse redconnen wie die Pest! (Grüße gehen an Boba Fetts Wiederauferstehung!).
Also wenn Snoke kein uraltes Wesen ist, dann kann man ihn aus Lukes Hand klonen. Das finde ich nicht verkehrt.

ABER
Ja, Palpis Tod hat im Rahmen der OT noch gut funktioniert. Nach den Prequels wankte das schon mehr und je tiefer der Kanon nun in Sith und Palpi-Lore eintaucht (und so mächtiger er wird), desto unglaubwürdiger wird es, dass Vader ihn einfach den Schacht runterschmeißt.
Vielleicht könnte man sich nochmal dem Schacht nähern? Also ernst gemeint. Kann man dem noch irgendwelche "Power" andichten, welche Machtsprünge oder ähnliches verhindert?

jpg
Homepage
Nomis Ar Somar - 29.04.2021 14:37 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

(Natürlich wieder Spoiler*lächelt*

@Lord Galagus:

Hm...wobei die Flotte ja mutmaßlich noch (längst) nicht fertig war, da mit dem ganzen Kyber erstmal die Laserkanonen hergerichetet werden mussten plus eventuell noch andere Teile konstruiert werden. Von heute auf morgen ging das wohl nicht. Außerdem war zu Zeiten von ROTJ der Klonkörper von Palpatine anscheinend immer noch nicht bereit bzw. vollständig präpariert und das konnten die Sith-Kultisten bis TROS auch nicht mal gerade so in den Griff bekommen. Ich würde also nicht sagen, dass die OT dazu zu einem Kinderspielplatz verkommt, den man sich hätte sparen können. Und Vaders erfolgreiche Attacke finde ich weiterhin genial, weil es so persönlich, physisch und simpel ist, was Sheev "Superbrain" Palpatine wohl nicht hat kommen sehen. Oder was hätte passieren sollen? Hätte sich Palpatine per ROTS-Sithschraube aus Vaders Händen drehen, sein Lichtschwert zücken sollen und Vader sowie Luke abmetzeln sollen? Klar war Palpatine stark, aber er ist nicht unendlich physisch stark oder unverwundbar. Telepathisch bzw. in der Macht ist er sehr mächtig, aber sein Körper ist nicht aus Stahl. Der Ärger und die Verwunderung auf dem zweiten Todesstern haben es wahrscheinlich nicht zugelassen, dass Palpatine seinen aufmüpfigen Schüler noch per Geistestrick oder so beeinflussen kann oder ähnliches. Er schießt halt noch eine Salve Blitze über Vader hinweg Richtung Luke, aber kann nicht viel machen, weil man ihn mal so richtig mit beiden Händen (oder sollte ich sagen: einem Stumpf und einer Hand? Badumm-tss) im Griff hat. An ihn ranzukommen, mag irre schwer sein, aber _wenn_ man ihn mal zwischen die Finger bekommt, kann es übel für ihn ausgehen. Ich würde das also gar nicht so überinterpretieren.

(zuletzt geändert am 29.04.2021 um 14:39 Uhr)

jpg
Lord Galagus - 29.04.2021 15:46 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Nomis Ar Somar:
Du bist jetzt ein wenig drauf eingegangen, aber nicht wirklich auf den jeweiligen Kern meiner Kritikpunkte.

Natürlich SPOILER

DIE FLOTTE
Ich sag ja auch, dass sie vermutlich bis ROTJ noch nicht fertig war. Geschenkt. Meine Frage zielte aber darauf ab, warum Palpatine die Schlacht von Endor unbedingt so schnell haben wollte, wohlwissend dass er diese riesige Flotte in absehbarer Zeit zur Verfügung hat. Zwei drei Schiffe hätten es doch auch getan. Man stelle sich Endor mal vor, wenn in der imperialen Überraschungsflotte zwei oder drei Todesstern-Zerstörer dabei gewesen wären. Müssen ja nicht gleich tausend sein. Wir dürfen ja eben auch nicht vergessen, dass die Ereignisse von ROTJ komplett auf Palpatine zurück zu führen sind. Es war ja nicht so, dass die Rebellen ihn zu diesem Schachzug gezwungen hätten. Die waren seit ANH auf der Flucht und das Imperium hatte wieder die Kontrolle. Um den Mann selbst zu zitieren:

"EVERYTHING that has transpired has done so according to my design" und "It was I who allowed the Alliance to know the location of the shield generator... "

Theoretisch hätte er doch einfach noch ein paar Wochen warten können, bis seine Superflotte oder zumindest ein paar Schiffe davon fertig sind. Er hatte keinen Zugzwang. Wozu dann überhaupt einen übertrieben teueren zweiten Todesstern, wo doch schon der erste unfassbar viel Ressourcen gefressen hat? Diese Ressourcen hätte er sich sparen und in seine Superflotte investieren können. Dann wäre diese schneller fertig geworden. Und wozu die Rebellen vorzeitig warnen und ein unnötiges Risiko eingehen? Ich meine, wir reden hier von Darth Sidious, der Jahrzehnte im Dunkeln gelauert und geplant hat. Der Typ hat ja viel Geduld bewiesen und da er an der Unsterblichkeit arbeitet, hat er doch auch Zeit ohne Ende *großes Grinsen*

PALPATINES TOD
Dass er sich nicht so einfach aus Vaders festen und mechanischen Griff hat lösen können, mag ich ja noch durchgehen lassen. Aber warum fällt er einfach so wie ein nasser Sack in einen Schacht, wenn er eigentlich mächtig genug ist, um sogar fliegen oder zumindest sich irgendwo hätte festhalten können. Theoretisch hätte er mithilfe der Macht ja auch einfach die Wände zurechtbiegen können. Anders als beispielsweise Maul in TPM war er ja körperlich völlig unversehrt. Und ja, das war natürlich schon immer irgendwie ein Problem, aber wenn wir jetzt ein Comic haben, das unmittelbar vor ROTJ spielt und darin kann Palpatine dann gigantische Monster mit einer Fingerbewegung umbringen, finde ich das schon unverhältnismäßig. Man darf sich dann schon ein wenig an den anderen Medien orientieren, die unmittelbar davor oder danach stattfinden.

jpg
Lord Galagus - 29.04.2021 15:56 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

PS (immer noch SPOILER):

Es muss ja auch nicht immer alles größer und cooler und epischer sein. Klar ist es irgendwie cool, wenn Vader einen Summa-Verminoth reitet oder Palpatine diesen mit einem Schnipsen killt. Es ist cool, wenn Vader ein Sando-Aquamonster tötet. Aber mehr auch nicht. Es passt nicht zu dem, was wir aus den Filmen kennen.

Ich fand die emotionalen Momente rund um Vaders Suche nach Antworten, Sabé und Padmés Grab in dieser Comic-Reihe oder auch Palpatines Test, Vader ohne die Macht gegen Ochi kämpfen zu lassen um Längen besser als dieses gezwungen superepische Batsith v. Supersith *zwinker*

Es soll ja immer noch alles Canon sein und DAS stört mich einfach. Dann sollen sie sagen, dass die Comics nur so halb-Canon sind. Aber so was zwischen TESB und ROTJ zu bringen, finde ich komisch. Sorry.

jpg
Anagro - 29.04.2021 16:59 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Da stimme ich meinem Vorredner zu. Der Anfang mit Sabé, Naboo und auch Ochi war cool und interessant. Selbst das Orakel fand ich noch gut. Aber alles danach aber einfach zu abgedreht.
Ja, Comics dürfen das, aber lieber bitte in den "Legends" als im Kanon.

jpg
Homepage
Nomis Ar Somar - 29.04.2021 17:41 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Galagus:

Ja, das war natürlich keine sehr ausführliche Antwort meinerseits. Ich wollte aber zu dem Zeitpunkt trotzdem schonmal ein paar Gedanken loswerden. *lächelt*

Zu der Flotte: Ja, die hätte in der Tat nicht fertig sein müssen. Das ist rückwirkend etwas schräg. Ich kann mir diesen Punkt aus dem Stand heraus erstmal bloß so erklären, dass dieses Geheimnis auch erstmal ein Geheimnis bleiben sollte. Ich habe mir zum Beispiel immer ausgemalt, dass er damit Blitz-Eroberungszüge außerhalb der bekannten Galaxis starten wollte, sobald sich alles bereit und für ihn rund anfühlt. Vielleicht so nach dem Motto: Erst die Rebellion kleinschlagen, die totale Kontrolle über eine wehrlose Galaxis haben und dann ein Projekt von unermesslicher Größenordnung starten: „Das Universum zu erobern.“ (Oder halt so sinngemäß.)

Zu seinem Tod: Okay, klar, man kann sich jetzt ausmalen, wie er die Reaktorschachtwände verbiegt oder sich wie ein Dhalsim im yogischen Fliege-Schneidersitz wieder nach oben schleudert. Aber wie gesagt: die Szene muss man wohl einfach so stehen lassen. Dieses Pokerspiel hat er verloren und er wusste ja auch, dass auf Exegol schon die ein oder andere Vorbereitung getroffen war. Womöglich war er auch darüber informiert, dass die Rebellen den Kampf über dem Todesstern allmählich an sich gerissen haben und war daher risikofreudiger/lebensmüder?

Zu Batsith vs Supersith: Hm, vermutlich legen wir beide da unterschiedliche Maßstäbe an, aber für mich war das zwar ein pompöses, schockierendes Kapitel, aber keins, welches völlig 'over the top' war. Wir hatten nicht Vader gegen ein Dutzend mit Laserschwertern bewaffnete Kultisten à la 'Jedi Knight: Jedi Academy' (welches aber natürlich trotzdem ein geiles Spiel war ^^), sondern er hat halt ein paar Sith-Knechte mit ihren Dolchen erstochen und kam auf so einem riesigen Etwas angeflogen, welches Palpatine getötet hat. Und Vader hat ja auch keinen Laserschwertkampf mit Palpatine gehabt, sondern es war alles eher so ein Kräftemessen auf indirekte Art. Wer hat mehr Ressourcen? Wer kann mit der Macht einschüchternder sein? Dahingehend fand ich es zumindest mal sehr okay gelöst - auch wenn eine Stufe kleiner sicher nicht geschadet hätte. ^^

Und verstehe mich nicht falsch: Ich weiß selbst nicht so recht, was ich von dem Kapitel halten soll; habe jetzte keine begeisterten Freudensprünge gemacht nach dem Lesen. Was jedoch hängen blieb: „Hat was.“ Vor allem das mit Lukes Hand und den Designs auf Exegol. Vielleicht bin ich aber insgesamt auch etwas befangen, weil ich ziemlicher Fan von Episode IX bin.

@Anagro:
Ja, sowas kann man sich zumindest schonmal per Kopfkanon denken. Dass der Schacht eine Art verstärkte Schwerkraft oder Sogkraft hatte. Gab es sowas nicht auch bei dem ein oder anderen Videospiel?

(zuletzt geändert am 29.04.2021 um 17:43 Uhr)

jpg
Legend Slider - 29.04.2021 20:38 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Spoiler:
Da muss ich euch recht geben - und empfande ich beim lesen auch als zu overpowered. Hat mich ein bisschen an "Starkiller" in TFU 1 erinnert. Sehr schade, dass man das so wieder aufgegriffen hat.

Da fehlen halt definitiv einfach die Relationen - bzw. passen nicht in den Kontext. Sich dann wirklich wie so ein nasser Sack fallen zu lassen, weil "aaaah - er hat mich"; passt das dann überhaupt nicht ins Bild.

jpg
Lord Galagus - 29.04.2021 22:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

SPOILER
Ja... keine Ahnung. Für mich ist alles, was mit der ST zu tun hat inzwischen nicht viel mehr Canon wie Fanfilme.

Aber wenn wir schon bei völlig wilden Theorien sind und da ja alles möglich ist:
Was jetzt natürlich sein kann, dass Palpatines geklonter "Sohn" alias Reys Vater auch zum Teil durch DNA aus Lukes Hand erschaffen wurde und somit wäre Rey tatsächlich sogar zu einem kleinen Teil eine Skywalker und eine Palpatine. Gleiches gilt auch für Snoke. Wenn jetzt noch irgendwoher Windu-, Kenobi- und Plagueis-DNA herkommen, könnten am Ende sogar alle Rey- und Snoke-Theorien zu einem gewissen Teil stimmen *zwinker*

Oh Gott... bitte lasst dies niemanden von Lucasfilm lesen *lach* *großes Grinsen*

jpg
Pellaeon123 - 29.04.2021 22:57 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Galagus

"Aber wenn wir schon bei völlig wilden Theorien sind und da ja alles möglich ist:
Was jetzt natürlich sein kann, dass Palpatines geklonter "Sohn" alias Reys Vater auch zum Teil durch DNA aus Lukes Hand erschaffen wurde und somit wäre Rey tatsächlich sogar zu einem kleinen Teil eine Skywalker und eine Palpatine. Gleiches gilt auch für Snoke. Wenn jetzt noch irgendwoher Windu-, Kenobi- und Plagueis-DNA herkommen, könnten am Ende sogar alle Rey- und Snoke-Theorien zu einem gewissen Teil stimmen *zwinker*"

Was Rey und Ben dann zu Cousin und Cousine macht und wir endlich die Liebesgeschichte basierend auf Inzest bekommen haben, die uns seit Episode 5 vorenthalten wurde? Klar warum nicht *großes Grinsen*

jpg
CC 09002 - 29.04.2021 23:01 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Galagus: Ja, das denke ich inzwischen auch. Wichtig ist doch eh der ganz persönliche Kanon – ob der nun aus dem alten EU besteht oder aus Disney-Werken. Gibt aus beiden Kontinuitäten Teile, die ich gerne vergessen würde und Teile, die mir sehr am Herzen liegen. Letztlich ist ein Kulturprodukt ja auch immer das, was der*die Konsument*in für sich hineininterpretiert. Und so habe ich im Kopf auch ein bestimmtes Verhältnis von Palpatines Herrschaft zur gesamten Galaxis oder dem Charakter von Vader vor Augen, das nicht unbedingt das ist, was hier in der Vader-Reihe oder auch in einigen (neueren) Romanen gezeigt wird.

jpg
Einsiedler - 02.05.2021 10:55 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Volliger Recht an Lord Gallagus.
Die Story in dem Comic solte zu ROTJ führen.
Diese hier will aber anscheinend dierekt an TROS munden.

jpg
Nomis Ar Somar - 02.05.2021 14:41 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Einsiedler:
Ich weiß, was Du meinst. Aber der Comic hatte ja auch eher die Ambition, das mit Vaders Sith-Wegfinder, Exegol und Vaders Aufgabe in Episode VI zu erklären und nicht, einen möglichst leisen und reibungslosen Übergang zu ROTJ zu leisten. Es war ein schwieriger Spagat, das muss man schon sagen. Er ist nicht perfekt gelungen meiner Meinung nach, aber man konnte das so machen.

jpg

Seite 1

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für diesen Kommentarthread abonnieren
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für alle Kommentare


Warning: include(menu/literaturmenu.inc.php): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 349

Warning: include(): Failed opening 'menu/literaturmenu.inc.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.4') in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 349
Statistik
68240456
Besucher seit
01.05.2000

5 User online
Zu Google hinzufügen
Twitter

© by StarWars-Union.de 2000 - 2021. StarWars-Union.de ist eine Fanseite. Bitte lesen Sie unseren Disclaimer.
StarWars-Union.de is not endorsed by Lucasfilm Ltd. Please read our disclaimer.