Nachrichten des Ressorts ""

Ahsoka-Serie als Rebels-Sequel?
Dienstag, den 12. Januar 2021 um 15:35 Uhr von Anagro

Immer mal wieder geistern Gerüchte um ein sich in Arbeit befindliches Star Wars Rebels Sequel durchs Internet. Bereits im Januar und März 2020 haben wir auch bei uns auf der Seite darüber berichtet.
Die Stelle, die das Gerücht stets aktuell hält, möchte nun ein Update erfahren haben und wir wollen euch auch daran teilhaben lassen. Auf reddit.com gibt es eine schöne Zusammenfassung zum YouTube-Video:

  • Klingt so, als wäre die Ahsoka-Serie die Fortsetzung von Rebels
  • Sabine wird eine wiederkehrende Figur sein
  • Animierte Rebels-Fortsetzung war in Produktion, der Erfolg von Mando Staffel 1 änderte den Verlauf des Projekts
  • Die Serie war schon sehr weit in der Produktion
  • Lucasfilm will die animierte Ahsoka nicht aufgeben, Dave Filoni will angeblich, dass ihre Geschichte in der Animation zu Ende erzählt wird. KRT ist sich nicht sicher, ob das zutrifft.
  • Die Ahsoka-Serie adaptiert einige Drehbücher aus der Rebels-Folge
  • Der Plot von Ahsoka ist (offensichtlich) die Suche nach Ezra, und damit auch nach Thrawn
  • Bislang kein Wort über Zeb
  • Während der Dreharbeiten zu The Mandalorian Season 2 fanden viele Screentests statt. Von Ewan als Kenobi wurde bereits berichtet, dass er das Kostüm für einen Screen-Test angezogen hat. Temeura als Rex könnte getestet worden sein, was die Berichte über das Auftauchen von Rex in Mando Staffel 2 vor langer Zeit erklären würde. Das hier ist reine Spekulation.
  • Die Geschichte des Mandalorianers (Mando, Ahsoka, Rangers, BOBF, etc.) wird sich mindestens bis Mitte der 2020er Jahre erstrecken und es gibt Gespräche darüber, dass es vielleicht sogar Spielfilme geben wird.
  • KRT beschreibt Ahsoka eher als eine Rebels-Nachfolgeserie, denn als Fortsetzung

Alles steht natürlich von uns unter dem Hinweis, dass das nur Gerüchte sind und "Kessel Run Transmissions" hatte bisher nur mit ihrem frühzeitigen Scope zu The Bad Batch richtig gelegen. Aber immerhin das macht sie zu einer interessanten Quelle im Bereich der animierten Serien.

 

Kommentare

Xmode - 12.01.2021 16:18 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Statt Ahsoka aninmiert fortzusetzen, sollte man eher Rebels real fortsetzen. Wobei fortsetzen ja schwierig wird. Die letzte Folge spielt ja bereits nach der Schlacht von Endor. Damit hat sich dann das Thema Rebellen erledigt. Allerdings sollte man aufpassen, dass man sich nicht verzettelt. Vielleicht kommt noch jemand auf die Idee einer Realverfilmung der Freemakers.
Man könnte natürlich George Lucas sicher noch eine sehr große Freude machen, wenn man irgendwie Mara Jade einbaut ... einschließlich der Hochzeit *großes Grinsen* *großes Grinsen* *großes Grinsen* *großes Grinsen* *großes Grinsen* *großes Grinsen* *großes Grinsen*

jpg
CmdrAntilles - 12.01.2021 16:55 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich würde mich auf jeden Fall über ein Rebels-Sequel freuen. Ganz egal ob als Realserie oder in animierter Form. Mir ist die Crew der Ghost schon ein bisschen ans Herz gewachsen, deswegen würde ich gerne sehen, wie die Suche nach Ezra weitergeht. Da mir Rosario Dawson als Real-Ahsoka sehr gut gefallen hat und ich auch gerne Thrawn in einer Realverfilmung sehen würde, darf die Ahsoka-Serie sehr gerne diese Fortsetzung sein.

jpeg
Darth Keks - 12.01.2021 17:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich hätte ja sehr gerne sowohl eine ahsoka realserie, als auch ein animiertes rebels sequel, aber, mit nur der realserie wäre ich auch zufrieden, wir wolllen das glück mal nicht überstrapazieren.
Hauptsache es geht weiter *lächelt*

(zuletzt geändert am 12.01.2021 um 17:08 Uhr)

jpg
Kanan Kenobi - 12.01.2021 17:17 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Gut, dass ist für mich jetzt nicht unbedingt überraschend. Mit der Nennung Thrawns in Mando bin ich eigentlich von dem Plot ausgegangen. Aber noch eine extra animierte Ahsoka Serie nehme ich gerne auch noch mit. *lach*

jpg
Lord Driemo - 12.01.2021 17:39 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Aha, interessant. Also wird es wahrscheinlich Post-ROTJ spielen.

Könnte ja auch gut sein, dass der 2027er Film dann alle Handlungsstränge aus den Serien als Finale zusammen führt.

jpg
chaavla - 12.01.2021 20:25 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Dieser zeitliche Rahmen zeichnete sich ja schon eher ab und ich freue mich da auch sehr drauf. Diese Serie hat für mich sehr viel Potential und ich könnte mir vorstellen, dass hier auch die unbekannten Regionen etwas intensiver erforscht werden.

jpg
loener - 12.01.2021 22:17 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Wie immer gilt: Gerüchte sind mit Vorsicht zu genießen und sollten nie für bare Münze genommen werden.
Aber es gibt aktuell wohl wenig Grund, von einem animierten Rebels-Sequel auszugehen, denn sonst hätte man uns das auf dem Investor's Day auf die Nase gebunden.
Ob es allerdings überhaupt jemals in Planung war, oder die für Animationsserien zuständigen Experten nicht sowieso immer schon an zB Bad Batch gebunden waren, steht auf einem anderen Stern.
Daher: auch wer oftmals ins Schwarze trifft, hat nicht unbedingt mit allem Recht, was er so von sich gibt.

jpg
GeneralSheperd - 12.01.2021 23:57 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

....so sehr ich Rebels auch gehasst habe... (gehasst, verachtet, missachtet und mir seinen tod gewünscht...), wenn man schon eine fortsetzung machen muss....dann immerhin live action. ich kann diese gummigesichter einfach nicht mehr sehen.

aber mal im ernst. Rebels war die totale Kinderserie! Und davon will man jetzt eine liveaction-fortsetzung machen die vermutlich deutlich eher an erwachsene gerichtet sein soll?? ist das nicht etwa so als würde man auf Batman and Robin direkt The Dark Knight als Sequel folgen lassen?!?

Sabine brauch ich als Figur echt nicht wieder. Wer sich über Rey als Mary Sue aufgeregt hat, der soll sich mal Sabine angucken. *Schnute verzieh* Und Ezra.... soll ich wirklich eine Serie gucken deren Ziel es ist einen der von mir meist gehassten figuren zurückzubringen?! Den Space-Aladdin der unkontrolliert mit jetpack und lichtschwert durch die luft wirbelt und dabei zufällig lasersalven abwehrt?!

Ich hab bei dem Plot der Serie immer noch echt große Bauchschmerzen.... *Schnute verzieh*

jpg
Anakin 68 - 13.01.2021 00:31 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ GeneralSheperd

Ich werde deine Bedenken bezüglich eines Rebels-Nachfolgers direkt an Disney/Lucasfilm weiterleiten.

Allerdings bin ich mir gleichwohl ziemlich sicher, dass sie deine Beschwerde ziemlich tief in irgendeine beliebige Tonne treten werden. *großes Grinsen*

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 01:04 Uhr)

jpg
Darth Keks - 13.01.2021 02:06 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@GeneralSheperd

Mimimi.
Es ist echt jedes mal das gleiche, irgendeine news zu rebels existiert und du postest diesen kommentar jedesmal sinngemäß identisch darunter.

Ja es gefällt dir nicht, ist ja schön, aber das musst du nicht jedes mal schreiben, es nervt.
Leg mal ne neue platte auf. *rollt mit den Augen*

jpg
Tobse998 - 13.01.2021 11:28 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Naja, was denn auch sonst würde Sinn machen?

Thrawn wurde in TM ja schon von Ahsoka erwähnt, für mich gibt es da gar keine andere Möglichkeit, als dass "Ahsoka" mehr oder weniger ein Sequel zu "Rebels" wird.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Qualität eher in die Richtung von TM geht und nicht in Richtung Rebels...


@GeneralSheperd

Zustimmung in allen Punkten.
Furchtbare Optik, größtenteils furchtbare neue Charaktere (die Serie hat ja gefühlt eigentlich nur von den altbekannten Charakteren gelebt) und unfassbar, wie inkompetent das Imperium dargestellt wird.
Aber das ist ja bei Disney anscheinend in Mode.
hihi, Stormtrooper treffen nichts und wieder nichts, und das machen wir jetzt in jede Folge rein, wie lustig ist das denn?!
Hat man dann ja auch "geschickt" in Mandalorian so fortgeführt. Bringt keinem was und macht alles langweilig und zu einfach, aber es ist einfach sooo unfassbar lustig, kicher.

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 11:32 Uhr)

jpg
CmdrAntilles - 13.01.2021 11:49 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Stimmt, Rebels lebt nur von alten Figuren. Abgesehen natürlich von den sechs komplett neuen Hauptfiguren und mindestens einer handvoll neu eingeführter Nebenfiguren. Aber klar, wenn die Sturmtruppen nicht treffen, dann ist die Serie natürlich so oder so Mist.

Hat übrigens irgendjemand eine Ahnung wie GeneralSheperd die Serie Rebels gefällt? Ich kann dazu auf SWU nichts finden.

jpeg
Tobse998 - 13.01.2021 12:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@CmdrAntilles

Also was genau ist denn an den 6 neuen Hauptfiguren so toll?

Über die Charaktere von Ezra und Sabine wurde hier schon was geschrieben, und was für einen Charakter haben Zeb und Chopper? Da könnte ich noch nicht einmal beschreiben, was der Charakter der jeweiligen Figur überhaupt sein soll.
Kanan und Hera lasse ich vielleicht noch am ehesten durchgehen, aber das ist schon mit einem stark zugedrückten Auge.

Aber klar, eine Serie, die sich permanent auf Ahsoka, Thrawn, Vader, Tarkin, Palpatine, Maul, Yoda, Bo Katan und was weiß ich stützen muss, anstatt sich auf die eigenen Charaktere zu konzentrieren, um auch nur ansatzweise interessant zu werden, hat bestimmt super Hauptcharaktere.

(Noch ein kleiner Exkurs an der Stelle:
Ich kenne im meinem Freundes- und Bekanntenkreis und eine Person, die mehr als die scheußliche erste Staffel (in der ja nur die ach so tollen, neuen Hauptfiguren vorkommen *lächelt* ) geschaut hat, und das auch nur wegen Thrawn.
Und ich selber hab nur wegen Ahsoka und Vader geschaut und dann nach der zweiten Staffel aufgehört.
Ich weiß, ich weiß, Einzelfälle, aus denen man nicht viel schließen kann und sollte, aber ich glaube nicht, dass es auf YouTube ohne konkreten Grund zig "Why Rebels sucks"-Videos gibt...)

Aber klar, Rebels hat genau wie die Sequels seine Liebhaber.
Doch nur weil man eine Serie mag oder unterhaltsam findet, heißt es ja nicht, dass sie dadurch gut wird.


"Aber klar, wenn die Sturmtruppen nicht treffen, dann ist die Serie natürlich so oder so Mist."

Dazu würde ich gerne noch etwas sagen.
Eine Serie wie The Clone Wars, Rebels oder Mandalorian lebt i.d.R. davon, dass es spannende und fähige Antagonisten gibt und die Helden nicht einfach durch jede Gefahrensituation hindurchmaschieren.

Bei TCW funktioniert das meiner Meinung nach sehr gut.
Es gibt einige tolle Bösewichte, die außerdem sehr vielschichtig sind und vor allem sehr kompetent und bedrohlich. Man überlege sich mal, was Vizla, Maul, Palpatine, Grievous, Dooku und co. alles angerichtet haben. Und selbst über Grievous, der ja immerhin einige Jedi getötet hat, wurde sich beschwert, da er ja viel schwächer war als in Clone Wars.

Bei Rebels und Mandalorian funktionieren die Bösewichte (meiner Meinung nach!) viel schlechter bis gar nicht.
Die Stormtrooper und Offiziere bekommen permanent auf die Mütze, die Helden kämpfen gefühlt alles mühelos nieder. Ein Anzeichen von Bedroung und Gefahr? Nö!
Spannung? Fehlanzeige!
Und ja, das macht für mich eine Serie kaputt.
Das ist der Grund, warum ich Rebels abgebrochen habe, warum ich die zweite Staffel von Mandalorian deutlich langweiliger fand als die erste und warum ich bei Rogue One immer die Hände über dem Kopf zusammenschlage, wenn Baze zum dritten mal fünfzehn Stormtrooper innerhalb von 5 Sekunden niedermäht.

Es ist einfach langweilig.
Wenn euch gefällt, okay, nur zu, schön für euch.

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 12:11 Uhr)

jpg
CmdrAntilles - 13.01.2021 12:26 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Tobse998

Erstmal geht es ja nicht darum ob die Hauptfiguren toll sind oder nicht, das überlasse ich gerne dem Geschmack jedes Einzelnen. Ich möchte nur sagen, dass es faktisch falsch ist zu behaupten, die Serie würde nur auf alte Figuren bauen, wenn doch sozusagen der Maincast ausschließlich aus neuen Figuren besteht. Interessant finde ich in dem Zusammenhang auch, dass bei The Mandalorian die Einbindung bekannter Elemente und Figuren immer als Worldbuilding gelobt wird, sie an anderer Stelle (Rebels) aber immer als Hinweis auf Ideenlosigkeit oder Bedeutungslosigkeit der neuen Figuren angeführt wird. In der ST geht es dann wieder soweit, dass hier die fehlende Einbindung sogar kritisiert wird. Das erweckt schon den Eindruck als würden sich Kritiker die Meinung immer danach zurechtbiegen, ob ihnen das Produkt ohnehin gefällt oder nicht.

Ich persönlich finde die Figurenentwicklung sowohl bei Ezra, Kanan, Sabine, Hera, als auch Zeb, als zunächst scheinbar einziger Überlebender einer fremden Rasse, sehr interessant. Einzig Chopper fällt da raus, der natürlich als Comic Relief fungiert, das machen viele Realverfilmungen aber ähnlich. Wenn du Interesse hast, gehe ich auf die einzelnen Figuren gerne ein, will dich aber auch nicht damit langweilen.

Ich verstehe deinen Einwand, dass unsere Helden grundsätzlich auch einer Gefahr ausgesetzt sein müssen. Allerdings treffen die Sturmtruppen doch auch schon in der OT nichts. Die Situationen in ANH auf dem Todesstern könnten 1:1 so auch in Rebels spielen. Gefahr geht, auch in Rebels, eher von anderen Figuren wie Vader, Tarkin, Maul oder Thrawn aus. Und das merkt man auch daran, dass auch in Rebels gestorben wird. Nicht zuletzt sogar einer der Hauptfiguren. Demzufolge hat für mich auch Rebels kompetente und bedrohliche Gegenspieler. Die Sturmtruppen erscheinen tatsächlich wie Kanonenfutter, das war meiner Meinung nach aber in Star Wars schon immer so. Auch in der OT.

Zusätzlich kann man sich über Geschmack natürlich nicht streiten. Natürlich ist dir ungenommen, Rebels nicht zu mögen, aus welchem Grund auch immer. Mich nervt nur wenn dafür entweder fadenscheinige, angebliche objektive, Gründe gesucht werden oder man, das betrifft jetzt nicht so sehr dich, sondern eher einen anderen User, man soviel Energie und Zeit auf etwas verwendet, was einem nicht gefällt und man es deswegen unbedingt jedesmal schreiben muss wenn das Thema hier aufkommt. Darf man das? Ja, klar. Aber macht das Sinn? Ich weiß nicht. Ich beschäftige mich lieber mit den Dingen an Star Wars, die mir Freude machen.

Edit: Vielleicht gibt auch so viele YouTube-Videos zu dem Thema, weil sich manche Star Wars-Fans gerne in ihrem Hate bestätigt sehen und deswegen mit solchen Videos gut Geld zu machen ist?

Zitat: Wenn euch gefällt, okay, nur zu, schön für euch.

Dem Zitat kann ich zustimmen.Gute Einstellung! *lächelt*

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 14:09 Uhr)

jpeg
Vahsoka - 13.01.2021 13:54 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Jo genausowas habe ich mir auch gedacht.

Filoni sagte ja im Interview das Mando Season 2 VOR dem Rebels Epilog spielt indem Ahsoka Sabine auf Lothal besucht was auch erklärt warum Sabine nicht in Mando zu sehen war (Da sie noch auf Lothal war).

Somit würde die Ahsoka serie dann einige Zeit nach Mando und wahrscheinlich kurz nach dem Rebels epilog spielen.

Passt.

ich wünschte nur Ashley Eckstein könnte Teil der serie sein als Ahsokas stimme. Sie ist einfach das Herzstück der Figur und ich fand es sehr befremdlich Ahsoka in Mando mit einer anderen Stimme zu hören, so gut Dawson auch die Figur gespielt hat.

jpg
Darth Synap - 13.01.2021 13:55 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@CmdrAntilles

Not the hero we deserved, but the hero we needed. *lächelt*

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 13:55 Uhr)

jpg
Raven Montclair - 13.01.2021 15:16 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich fand Rebels (für eine FSK 6 Serie die ich für meine Jungs erworben hatte) sogar extrem gut gelungen. Ezras Entwicklung vom nervigen Teenie zum jungen Erwachsen sehr schön entwickelt und auch Sabine empfand ich nie als Mary Sue. Sie war ja in jungen Jahren schon außerordentlich begabt, genoss alle Förderung die zu haben war, hatte sogar eine Ausbildung beim Imperium und in ihrem Arc auch die ein oder andere Niederlage einzustecken (Familie, Dunkelschwert etc.). Ich würde mich über ein Sequel freuen.

jpg
Tobse998 - 13.01.2021 15:36 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@CmdrAntilles

"Ich möchte nur sagen, dass es faktisch falsch ist zu behaupten, die Serie würde nur auf alte Figuren bauen, wenn doch sozusagen der Maincast ausschließlich aus neuen Figuren besteht."

Okay, dann muss ich mich hier wohl klarer ausdrücken.
Ich finde, dass die Serie sehr stark auf alte Figuren setzt, um überhaupt relevant zu sein und finde nicht, dass die 6 Hauptfiguren reichen würden, um die Serie alleine zu tragen, daher halte ich sie eher für schwach.

"Interessant finde ich in dem Zusammenhang auch, dass bei The Mandalorian die Einbindung bekannter Elemente und Figuren immer als Worldbuilding gelobt wird, sie an anderer Stelle (Rebels) aber immer als Hinweis auf Ideenlosigkeit oder Bedeutungslosigkeit der neuen Figuren angeführt wird. [...] Das erweckt schon den Eindruck als würden sich Kritiker die Meinung immer danach zurechtbiegen, ob ihnen das Produkt ohnehin gefällt oder nicht."

Die vielen bekannten Figuren habe ich bei The Mandalorian - Luke ausgenommen - unter jeder Folge der zweiten Staffel stets kritisiert und das haben auch andere getan. Vielleicht nicht alle, wodurch dieser Eindruck entstanden sein könnte, aber das war diese Staffel einer der meist diskutierten Kritikpunkte bei TM.

"Ich verstehe deinen Einwand, dass unsere Helden grundsätzlich auch einer Gefahr ausgesetzt sein müssen. Allerdings treffen die Sturmtruppen doch auch schon in der OT nichts."

Dort ist es zugegeben mal so, mal so.
Aber auf der Tantive IV und auf Hoth z.B. haben die Imps schon noch ein wenig was drauf und, wenn man über den Tellerrand der OT hinausschaut, auch am Ende von Rogue One auf Scarif und in The Force Awakens (Dorf auf Jakku) sind sie durchaus zu etwas fähig.
Selbst auf dem Todesstern sind die Helden stets in der Defensive und versuchen zu fliehen, mähen sich aber nicht durch die Sturmtruppen wie es z.B. in der letzten Folge von TM geschehen ist. Ich habe das Gefühl, dass die Sturmtruppen erst seit Endor so seltsam dargestellt werden, aber vielleicht vergesse ich gerade auch die ein oder andere Szene.



Zum Schluss noch eine Kleinigkeit:
Ich finde auch, dass man, wenn man etwas kritisiert, dies nicht "stumpf" machen sollte, sondern gute und nachvollziehbare Gründe vorweisen soll. Ich hoffe, das war dieses Mal bei mir der Fall.
Ich kann es verstehen, dass es ermüdend ist, immer von den selben Leuten die selbe Kritik zu hören (ich hoffe, ich gehöre nicht dazu).
Trotzdem steht es jedem frei, sich hier dazu zu äußern. Ich finde es schade, dass sich manche User nur noch herablassend gegenüber "dem gewissen User" *zwinker* verhalten, denn die Kritik wird dann ja auch entweder direkt oder auf Nachfrage begründet.
Vielleicht ist es einfach das beste für diejenigen, die sich drüber aufregen, diese Kommentare zu ignorieren, ich habe nämlich nicht das Gefühl, dass GeneralSheperd damit aufhört und fände es bei machen Themen auch etwas schade.

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 15:48 Uhr)

jpg
GeneralSheperd - 13.01.2021 16:51 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Tobse998

ist doch echt so. haben diese Leute schonmal darüber nachgedacht meine kommentare einfach zu ignorieren, anstatt sich ständich darüber aufzuregen dass ich mich aufrege? *rollt mit den Augen* so kommt immer das bild der Fanboys zustande, die alles von Star Wars abfeiern müssen und keine Kritik am heiligtum erlauben. Dabei habe ich mich über SO VIELES hier bereits positiv geäußert!

Und ja, dass die Sturmtruppen solche Lappen sind war tatsächlich das einzige an The Mandalorian was mich wirklich gestört hat. Was ist aus dem bedrohlichen Icon der originaltrilogie geworden?? Die sind inzwischen auf einer Ebene mit den Handlangern von Dr Drakken! *Schnute verzieh* Und das ist nichts gutes!! Es kann nicht sein dass 4 Leute einfach aus einem Shuttle rennen und alles niedermähen was vor sie rennt, während Han und Luke sich im zellentrakt in die nieschen drücken mussten um irgendwie zu überleben. Nach Rebels-Logik hätten sie ja einfach aus dem Zellentrakt laufen und die Sturmtruppen wegpusten können. Es ist als WÜSSTEN diese Figuren dass sie Plot-Armor haben, während die OT-Figuren wirklich so handeln als stünde ihr Leben auf dem Spiel.

jpg
CmdrAntilles - 13.01.2021 17:23 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Tobse998

Zitat: "Ich finde, dass die Serie sehr stark auf alte Figuren setzt, um überhaupt relevant zu sein und finde nicht, dass die 6 Hauptfiguren reichen würden, um die Serie alleine zu tragen, daher halte ich sie eher für schwach"

Ok, das sehe ich anders. Brauchen wir aber auch nicht weiter ausdiskutieren. Haben wir halt unterschiedliche Meinungen.

Zitat: "Die vielen bekannten Figuren habe ich bei The Mandalorian - Luke ausgenommen - unter jeder Folge der zweiten Staffel stets kritisiert und das haben auch andere getan. Vielleicht nicht alle, wodurch dieser Eindruck entstanden sein könnte, aber das war diese Staffel einer der meist diskutierten Kritikpunkte bei TM."

Das kann tatsächlich sein. So genau kenne ich deine Postings nicht. Dann wollte ich dir auch nicht das Gegenteil unterstellen.

Und ich glaube bei deiner Kritik an den Sturmtruppen sind wir gar nicht soweit auseinander. Ich lege bei meiner Bewertung einer Serie den Fokus nur eher auf andere Dinge. Auch ich wünsche mir kompetente und gefährliche Gegenspieler, habe aber ja schon erklärt, dass ich das durchaus trotzdem als Gegeben sehe.

Zitat: "Ich finde auch, dass man, wenn man etwas kritisiert, dies nicht "stumpf" machen sollte, sondern gute und nachvollziehbare Gründe vorweisen soll. Ich hoffe, das war dieses Mal bei mir der Fall."

Du kannst deine Kritik ja begründen und bleibst dabei sachlich. Du benutzt nicht Worte wie "Hass", Verachtung" oder wünschst irgendwem "den Tod". Das finde ich gut und auf dieser Basis kann man ja auch gut zu dem Punkt kommen, einfach unterschiedlicher Meinung zu sein. Ich finde nur grundsätzlich man sollte sich immer eins überlegen. Das Star Wars, welches man selbst nicht ausstehen kann, ist das Lieblings-Star Wars eines anderen. Natürlich kann man trotzdem drüber diskutieren, man kann sich ja auch kritisch mit etwas auseinander setzen, was man liebt. Aber manche Wortwahl und manches plumpe Wiederholen der gleichen Hass-Tiraden muss vielleicht nicht sein. Demzufolge kann ich mich deinem letzten Satz leider nicht anschließen.

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 18:04 Uhr)

jpeg
Tobse998 - 13.01.2021 18:03 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@CmdrAntilles

"Das Star Wars, welches man selbst nicht ausstehen kann, ist das Lieblings-Star Wars eines anderen. Natürlich kann man trotzdem drüber diskutieren, man kann sich ja auch kritisch mit etwas auseinander setzen, was man liebt. Aber manche Wortwahl und manches plumpes Wiederholen der gleichen Hass-Tiraden muss vielleicht nicht sein."

Stimmt!
Ist mir bei Rebels ehrlich gesagt aber bisher noch nicht aufgefallen, bzw. noch nicht so sehr, dass es stören wurde.
Schlimmer finde ich es da bei den Prequels und Sequels... egal ob man diese Filme mag oder nicht, wie kann man so lange so extrem darauf rumhacken? Aber gut, andere Geschichte.

Um noch einmal auf meinen ursprünglichen Punkt zurückzukommen:
Meinetwegen darf und sollte "Ahsoka" die offenen Punkte aus "Rebels" fortführen.
Nur darf es gerne deutlich erwachsener und ernster werden, wer weiß, vielleicht wird mir ein etwas älterer Ezra, wenn er denn vorkommt, ja sogar sympathisch *zwinker*

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 18:04 Uhr)

jpg
CmdrAntilles - 13.01.2021 18:40 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Tobse998

Zitat: Meinetwegen darf und sollte "Ahsoka" die offenen Punkte aus "Rebels" fortführen.
Nur darf es gerne deutlich erwachsener und ernster werden, wer weiß, vielleicht wird mir ein etwas älterer Ezra, wenn er denn vorkommt, ja sogar sympathisch .

Da wäre ich dabei. Dann sind wir uns am Ende ja doch noch einig geworden. *lächelt*

(zuletzt geändert am 13.01.2021 um 18:41 Uhr)

jpeg
Xmode - 16.01.2021 16:40 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich bin begeistert, dass der unglaublich fantastische Lars Mikkelsen Thrawn spielen wird.

jpg

Seite 1

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für diesen Kommentarthread abonnieren
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für alle Kommentare

Serien
Statistik
68239885
Besucher seit
01.05.2000

1 User online
Zu Google hinzufügen
Twitter

© by StarWars-Union.de 2000 - 2021. StarWars-Union.de ist eine Fanseite. Bitte lesen Sie unseren Disclaimer.
StarWars-Union.de is not endorsed by Lucasfilm Ltd. Please read our disclaimer.