Nachrichten des Ressorts ""

The Mandalorian Kapitel 9: Der Marschall ist jetzt verfügbar!
Freitag, den 30. Oktober 2020 um 08:00 Uhr von Kexikus

Nach langer Wartezeit ist es endlich soweit. The Mandalorian Kapitel 9: Der Marschall, die erste Folge der zweiten Staffel, ist ab sofort auf Disney+ verfügbar. Mit einer Länge von 52 Minuten handelt es sich dabei um die bisher längste Folge der Serie. Zum Inhalt heißt es nur:

Der Mandalorianer sucht im Outer Rim nach Anderen seiner Art.

Wir wünschen viel Spaß beim Schauen und laden euch danach herzlich ein, die Folge hier in den Kommentaren zu diskutieren. In dem Sinne auch eine Warnung:
Die Kommentarsektion wird Spoiler für die aktuelle Folge beinhalten!

Und falls ihr nicht mehr die Zeit hattet Staffel 1 erneut zu schauen, aber dennoch eine kurze Auffrischung des bisher Gesehenen möchtet, hilft euch folgendes Video aus der aktuellen Star Wars Show:

 

Kommentare

Negromanzer - 01.11.2020 16:53 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Was? Cara begeistert dich noch nicht?
Dann hast du wohl was gegen Frauen. *Zunge herausstreck*

jpg
IONENFEUER - 01.11.2020 16:57 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

*lach* Ja, manchmal können die ganz schön nervig sein! *großes Grinsen* Genau wie Phasma!

jpg
Negromanzer - 01.11.2020 16:58 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Oder Kathleen Kennedy...

jpg
Anakin 68 - 01.11.2020 17:02 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Landspeeder

Tja, was soll ich noch sagen? Die ST betreffend werden wir wohl in diesem Leben keine Einigkeit mehr erzielen. Aber hey, zumindest bei der Beurteilung der OT und von RO herrscht Einigkeit zwischen uns. *lächelt*

jpg
IONENFEUER - 01.11.2020 17:16 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Negromanzer

Widerspruch! Kathleen ist bestimmt eine sehr entspannte sympathische Person.

Ich würde mich gerne mal mit ihr ausgiebig über ihre Arbeit und Erfahrungen der letzten Jahrzehnte unterhalten und in ihren Erinnerungen schwelgen. Von E.T. bis The Mandalorian!

jpg
Negromanzer - 01.11.2020 17:24 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Bezüglich Star Wars wünsch ich mir von ihr einfach nur mehr Mandalorian und weniger Episode 8.

jpg
IONENFEUER - 01.11.2020 17:33 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Negromanzer

??? Bekommst du doch jetzt! Macht KK extra für dich *zwinker*

jpg
Deerool - 01.11.2020 18:05 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@IONENFEUER
"MAN wollte mit allen Filmen (außer vielleicht ANH) Geld verdienen"

Äh, doch, genau das wollte MAN. ANH ist eigentlich nur konzipiert worden, um einen komerziellen Erfolg zu generieren, um unabhängig zu sein und endlich seine eigenen kleinen Filme machen / finanzieren zu können (Originalzitat George Lucas)

Also ist ANH im Prinzip der Inbegriff der Cashcow. Nur produziert um Kohle zu generieren. GL hat nicht im Traum daran gedacht mit SW ein Kultfranchise zu schaffen. Das war reiner Zufall, weil er zur richtigen Zeit, am richtigen Ort die richtige Idee gehabt hat und auch beim Dreh alles (oder zumindest das meiste) richtig gemacht hat.

jpg
IONENFEUER - 01.11.2020 18:29 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Deerool

Richtisch! Nur war der Erfolg nicht sicher und schon garnicht das Ausmaß, als damals erfolgreichster Film aller Zeiten. Bei allen anderen war der Erfolg vorprogrammiert bzw. erwartet.

Ach ja, Lucas "kleine Filme"! Die müssen sehr klein geraten sein. *großes Grinsen*

jpg
MovieMike1996 - 01.11.2020 21:01 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Ionenfeuer Zur Michael-Jackson-Metapher: Da Dangerous (1991) für mich immer noch das beste Album von ihm ist, funktioniert die Metapher in meinen Augen nicht so ganz *lächelt*

jpg
IONENFEUER - 01.11.2020 21:22 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@MovieMike1996

Siehst du, so 'n Generationenkonflikt kommt in den besten Familien vor. *zwinker*

jpg
RANRW - 01.11.2020 21:29 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Mir hat die Folge richtig gut gefallen. Cobb Vanth sah mir in der Boba Rüstung quasi über seinen "normalen Klamotten" allerdings etwas zu Hanswurst-mäßig aus.....

jpg
MovieMike1996 - 01.11.2020 21:35 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Ionenfeuer Wieso haben wir Star-Wars-Fans so 'nen guten Humor *lach* ?

jpg
MovieMike1996 - 01.11.2020 21:42 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Die Folge hat mir richtig gut gefallen. Ich habe sowieso das Gefühl, dass die Sergio-Leone-Western eine grosse Inspiration für die Serie waren. Und The Mandalorian verpackt diese Hommage wirklich grossartig *lächelt*
Manche kritisieren ja die Rückkehr zum Tatooine-Setting, aber für einen Western gibt es eben keinen besseren Schauplatz ^^

(zuletzt geändert am 01.11.2020 um 21:42 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 01.11.2020 22:01 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

"...Cobb Vanth sah mir in der Boba Rüstung quasi über seinen "normalen Klamotten" allerdings etwas zu Hanswurst-mäßig aus....."

*lach* Das habe ich auch so empfunden *großes Grinsen* Stand ihm garnicht! Deshalb fand ich es auch übertreiben, dass alleine die Rüstung es ermöglichte, diese "Dorfbesatzung" zu verjagen/erledigen. Diese waren ja auch zu doof auf die ungeschützten Gliedmaßen des Marschalls zu zielen.
Was wollten die da eigentlich? Das waren doch nur ein paar Hütten mitten in der Wüste und viel kleiner als z.B. Mos Eisley.
Es ist ungefähr so, als wenn eine fremde Macht die Farm von Onkel Owen besetzt, bis dieser mit Rüstung zurückkehrt und alle erledigt. Ich fand diese Geschichte wenig überzeugend.

jpg
Lord Galagus - 02.11.2020 11:06 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@IONENFEUER:
"Stand ihm garnicht!"

Ich glaub... das war die Intention der Macher, dass man relativ schnell erkennt, dass dies nicht Boba Fett und der eigentliche Eigentümer dieser Rüstung ist, die ja eigentlich fast schon maßgeschneidert sind.


"Deshalb fand ich es auch übertreiben, dass alleine die Rüstung es ermöglichte, diese "Dorfbesatzung" zu verjagen/erledigen. Diese waren ja auch zu doof auf die ungeschützten Gliedmaßen des Marschalls zu zielen."

Das hat ja rein gar nichts zu sagen. Treffsicherheit war ja noch nie die größte Stärke von SW-Schurken. Gleichzeitig man muss den Soldaten der Mining Collective immerhin zwei Dinge anrechnen:

Erstens wussten sie nicht, dass die Rüstung nicht durchschießbar ist, denn in der Regel sind diese in der GFFA ja eher Dekoration, wenn selbst Steine und Stöcker beispielsweise Sturmtruppenrüstungen auf Endor durchdringen können *zwinker*

Zweitens war dieser eine Treffer doch sogar ziemlich gut gesetzt und hätte Cobb Vanth unter anderen Umständen sofort erledigt. Man bedenke auch hier, dass Handlanger von SW-Schurken in der Regel beim Schießen stets einen Sicherheitsabstand von mindestens 2m zwischen ihrem protagonistischen Ziel und den tatsächlichen Einschlagslöchern ihrer Schüsse einplanen oder in ganz seltenen Fällen nur Körperteile treffen, die nicht wirklich schädlich sind wie Lukes Handprothese *zwinker*

jpg
Darth Synap - 02.11.2020 12:24 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Galagus

Danke für die Klarstellung! Ergibt aber ja auch nur Sinn, dass er dieselbe Ausrüstung zum Überleben benutzt, wie solche, die schon seit Jahrtausenden in dieser harten Wüste leben konnten *großes Grinsen*

Okay, das mit dem Mantel ist mir tatsächlich nicht aufgefallen *rot werd* Dann wäre es damit aber für mich nun fast hundertprozentig klar, dass Herr Fett Jr. der ritterliche Retter war. Wenn allerdings das, was @STARKILLER1138 geschrieben hat auch wahr ist, könnte sich dies jedoch irgendwie beißen. Andererseits aber auch gar nicht, da es sowohl für Cobb als auch für Bobo sicherlich ziemlich leicht wäre, auf Tatooine solche Stiefel mit Sporen aufzutreiben *lach* Mal gucken was die Zukunft bringt!
Ich glaube jetzt mittlerweile leider, dass das Ende nur ein mieser Bait war und es nächste Folge mit etwas völlig anderem weitergehen wird *ich könnte heulen*

jpg
botrooper - 02.11.2020 13:02 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Wow,

Heute zum zweiten Mal gesehen und ich bin begeistert *großes Grinsen*

Einfach fantastisch Dinge wie Vibroäxte mal in liveaction zu sehen oder mehr vom Gesellschaftsleben der Tusken zu erleben. Für manche etwas lahm immer die Tusken zu sehen, aber für mich eine der besten Erweiterungen des Kanons durch diese Serie. Dadurch dass das "Sozialleben" andeutungsweise gezeigt und angesprochen wird, werden die Tusken mehr und mehr Ureinwohner und weniger wilde-mordende-hirnlose Wüstenwesen...und dadurch bekommt Anis Tat in Ep 2 eine ganz andere Bedeutung und wird deutlich dramatischer - als Schlüsselereignis hin zur Dunklen Seite.

Einziger Kritikpunkt war der Plan den Drachen zu erledigen. In unserer kleinen Runde haben wir direkt drauf gewettet, dass die einen mit Sprengstoff beladenden Bantha verfüttern... dass war tatsächlich nicht der Plan aber die Lösung... Der Plan war für uns auch etwas unlogisch, denn nachdem sich das Vieh zwei mal durch den Sand gegraben hat, müssten die Ladungen doch überall verteilt sein...aber hat uns aufgrund der sehr guten Action und dem Tempo ohne unötigen Heldentaten nicht weiter gestört. Die Folge war sehr angenehm zu gucken! Nicht zuletzt auch wegen der Laufzeit von 50 Min wodurch man richtig eintauchen konnte!

Bei der zweiten Sichtung habe ich versucht auf paar Dinge zu achten, die hier kritisch angesprochen wurden. Der Soundtrack bsw. Ja etwas unauffällig und stellenweise etwas unpassend, aber für mich auch nicht so schlimm/schlecht sonst wäre der ja bei der ersten Sichtung aufgefallen...

Und das die Folge kaum zur Hauptstory beiträgt finde ich Gut / bzw. stört mich keineswegs. Wenn ich Star Wars gucke, möchte ich unterhalten werden mit guter Action, schönen Kulissen und interessanten Kulturen und Planeten. Das alles bekomme ich. Wenn die Serie eine 2 Stunden Story auf 8 Folgen streckt, wir als Fans aber gute und viele kleine Abenteuer miterleben dürfen finde ich das klasse, um mich in meiner lieblings Galaxie zu verlieren *lächelt* Die etwas leichtere Unterhaltung finde ich passend, kann sein dass ich irgendwann davon auch genug bekomme (vlt wäre das bei der Andor Serie schon so), aber genau den Ton dieser Serie möchte ich nicht gegen GOT eintauschen, bei dem immer intregiert, gemordet und alle 5 Min was anderes gemacht wird *zwinker*

Zu Boba haben GeneralSheperd und PogoPorg denke ich alles gesagt, wenn nicht er, wer dann? Und selbst unser Mando kann sich aus einem Drachen raus schießen, warum dann nicht auch Boba?!
Schöne Folge bitte weiter so
*lächelt*

(zuletzt geändert am 02.11.2020 um 13:03 Uhr)

jpg
botrooper - 02.11.2020 14:09 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Darth Synap

"Ich glaube jetzt mittlerweile leider, dass das Ende nur ein mieser Bait war und es nächste Folge mit etwas völlig anderem weitergehen wird "

Ich HOFFE nicht, dass die das nur gebracht haben, um am Rande klarzustellen, dass Boba als Einsiedler noch lebt.
Wenn Din Boba findet, kann er Ihn wieder aufpeppeln und auf den Weg der Mandalorianer bringen und Boba kann sich dankbar zeigen, indem er Ihn bei Dins Suche unterstützt. Wäre auch ein cooles Duo - für mich gar kein Problem.
Außerdem wäre es doch schön von Boba die alten Geschichten über die Jedi erzählt zu bekommen, schließlich hat er als Knirps und auch als Erwachsener Bekanntschaft mit denen gemacht, ob sein Vater nunmal von einem enthauptet wurde...was solls, Verhasst sind die Bösen Zauberer ja so oder so bei den Mandos *lach* für mich steckt da viel und schöns Potenzial zum Geschichten erzählen.

jpg
dmhvader - 02.11.2020 14:16 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Super Folge, aber man sollte in Zukunft weniger Fanservice und stattdessen mehr Neues (neue Planeten, Spezies, Figuren etc.) auffahren, finde ich. Man kennt das ja alles irgendwie schon und sollte nicht alles so genau belichten - der Krayt war z.B. für mich immer so ein mysteriöses Fabelwesen. Jetzt wird er uns zum Anfassen präsentiert und der Mythos ist hin, jedenfalls für mich. Ist aber auch nicht so schlimm mit Monstern, mit Kult-Charakteren aber evtl. schon. Fanservice hatten wir zudem in den Sequels schon mehr als genug, finde ich.

Aber dürfte auf jeden Fall interessant werden, wie es mit Boba weiter geht. Der hasst ja die Jedi, und wenn er den Kleinen beim Mando sieht, kriegen die Beiden sich definitiv in die Wolle. Dabei könnte Boba wohl den Kürzeren ziehen.
Ob das seinen Fans gefallen oder seinem Mythos gar schaden würde? Wer weiß...

jpg
Lord Driemo - 02.11.2020 14:24 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Anakin:

"Seit einiger Zeit frage ich mich, ob George Lucas' ST nicht ähnlich verissen worden wäre, denn die Erwartungshaltung des Fandoms sehe ich mittlerweile als unerfüllbar an.
TM ist dagegen "nur" eine TV-Serie, wenn auch auf extrem hohen Niveau. Ich schätze, da lag die Erwartung nicht ganz so enorm hoch, weswegen sie mit deutlich größerem Wohlwollen betrachtet wurde."

Mag sein, dass viele SW-Fans enorme, nahezu unerfüllbare Ansprüche haben. Aber ich denke dass die meisten sich mit einer guten, halbwegs innovativen Story, welche dem Universum wirklich etwas Sinnvolles hinzufügt und ein paar guten, in Erinnerung bleibenden Charakteren zufrieden gegeben hätten, nebst einem würdevollen Umgang mit den alten Helden. Das ist aber aus Sicht sehr vieler Fans einfach nicht passiert.

Denn sein wir doch mal ehrlich: die ST ist im großen und ganzen eine Neuerzählung der OT, bei der Namen der Charaktere und selbst der Fraktionen einfach ausgetauscht wurden. Selbst der Zustand der Galaxis ist nach TROS praktisch wieder der gleiche wie nach ROTJ. Mut zur Innovation und Originalität sehen mMn anders aus.

Was George´s ST angeht bin ich mir ziemlich sicher, dass sie ähnliche Kontroversen wie damals die PT ausgelöst hätte. Aber sie wäre mit Sicherheit 1000x origineller und schlüssiger gewesen.


"Das trifft sicherlich auf den überwältigenden Teil der Fans zu, aber der recht überschaubare Rest denkt da leider anders."

Wie gesagt: ein paar Deppen wird es immer und überall geben. Von diesen dann aber auf ein ganzes oder halbes Fandom zu schließen (rede jetzt nicht speziell von dir) ist wohl arg übertrieben. Es gibt ja dieses neue Narrativ, das explizit SW-Fans absolut nicht zufrieden zu stellen, sexistisch oder gar rassistisch sind, was ich für wirklich kompletten BS halte.


"Sowas würde ich dann gerne von den betreffenden Personen selbst hören. Ich muss wohl keinem erzählen, wie seriös angeblich seriöse Quellen im Netz sind. Ich bin da immer sehr vorsichtig."

Suche einfach mal nach dem Interview mit Hollywood-Produzent Kamran Pasha bei YT und versuche es dir bitte möglichst vorbehaltsfrei anzuschauen. Wirklich hoch interessant und sehr aufschlussreich wenn du mich fragst.

jpg
Lord Galagus - 02.11.2020 14:38 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Darth Synap:
"Ich glaube jetzt mittlerweile leider, dass das Ende nur ein mieser Bait war und es nächste Folge mit etwas völlig anderem weitergehen wird"

Bait wäre es ja gewesen, wenn man damit geworben hätte, dass Boba in dieser Folge ist, was definitiv nicht der Fall war. Die Frage, ob Boba nun in der Serie ist oder nicht, begleitet die Serie ja seit ihrer Ankündigung und damit spielen Favreau und Filoni ja von Beginn an. Vermutlich wird es weitere Teaser geben, ehe Fett wirklich komplett zurückkehrt. Ich mag aber auch völlig falsch liegen und vielleicht sehen wir ihn tatsächlich schon zu Beginn der nächsten Folge. Das ist ja das Coole: Niemand weiß es. Aktuell würde ich aber eher sagen, dass wir ihn vermutlich als Cliffhanger zum Ende dieser Staffel noch mal zu sehen bekommen und dann erst in der dritten Staffel. Sofern die Gerüchte um Ahsoka und Rex stimmen, bekäme Temuera Morrison ja auch noch mehr zu tun und wäre nicht bloß für ein paar Sekunden ans Set der zweiten Staffel gekommen.


@botrooper:
"In unserer kleinen Runde haben wir direkt drauf gewettet, dass die einen mit Sprengstoff beladenden Bantha verfüttern... dass war tatsächlich nicht der Plan aber die Lösung... "

Nun ja, das mit der Sprengstoff-Falle vor der Höhle des Kraytdrachen, um dessen schwachen Bauch zu treffen, ist halt 1:1 aus KOTOR adaptiert, wo dieser Trick ziemlich gut funktioniert hat, wie du hier in diesem Video gut sehen kannst: https://www.youtube.com/watch?v=vh0fVdNq-2U&feature=emb_logo

Dass das nicht geklappt hat, ist natürlich für Fans des Spiels durchaus "überraschend". Dass er den Sprengstoff am Ende dann schluckt, mag für alle anderen die naheliegendere Variante gewesen sein. Neben des Treffens der der kaum erreichbaren Schwachstelle (z.B. Smaug) ist die innere Explosion die vermutlich zweite gut bekannte Game/Film-Variante, um eine scheinbar unbesiegbare Riesenbestie zu töten. Bekanntestes Beispiel hier wäre sicher der Weiße Hai in JAWS.

jpg
IONENFEUER - 02.11.2020 14:43 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Es scheint wohl unmöglich zu sein, sich mit einem so tollen Produkt, wie TM auseinanderzusetzen, ohne seine Zu.- und Abneigung gegenüber den neuesten Kinofilmen auszuk...! Naja, Meinetwegen.
Ausnahmsweise springe ich diesesmal nicht auf den Zug auf.


@topic

Stichwort "Böse Zauberer" und Boba Fett!

DAS ist DER Beste und interessanteste Aspekt an der neuen Mandalorian Staffel und ich muss zugeben, dass ich die Rückkehr Boba's nicht immer guthieß. Faszinierend!

Außerdem freue ich mich auf weitere Anknüpfungspunkte zwischen den Trilogien.

jpg
botrooper - 02.11.2020 20:16 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Lord Galagus

ah danke, das kannte ich noch nicht! Dann ist es ja wieder witzig und die Leute die das erkannt haben haben sich (vermutlich / hoffentlich) über diese Anspielung gefreut. Ich persönlich mag ja solche Referenzen und bin überrascht, dass ich auch nicht sofort alle erkannt habe *großes Grinsen*

Bösen Zungen könnten ja jetzt wieder argumentieren, dass die Folge ja komplett nur zitiert und auf anderes Legendsmaterial anspielt und wir somit nie etwas neues sehen werden *lach*
Ich für meinen Teil denke, solange es in Grenzen geschieht (und das ist ja schon ein persönliches Empfinden, wo endet der gute Geschmack) ist das schön. Ich finde auch gut, wenn vor allem auf anderes Legend /EU Material angespielt wird, dass nicht im direkten Zusammenhang / Vorläuferstory zur Mandoserie steht, so wie in dem Fall, wenn Spiele aufgegriffen werden. Da gibt es nämlich auch andere Beispiele.

Bissher finde ich alle Easter Eggs klasse und passend.

jpg
Negromanzer - 02.11.2020 22:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@dmhvader

Nein, ging bei den Sequels in die Hose, wo das Zeigen eines Twileks schon als Fanservice gelten würde.

jpg
Lord Galagus - 02.11.2020 22:17 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@botrooper:
Diese "bösen Zungen" wird es immer geben. Entweder ist es zu viel Altes und zu wenig Neues oder genau umgekehrt. Meinungen sind eben verschieden und solange andere Leute für ihre Meinung nicht beleidigt werden oder man ihnen den Fan-Status absprechen will, ist das für mich völlig in Ordnung.

Ich persönlich war kein Fan der Tatooine-Folge "The Gunslinger" in der ersten Staffel, weil das für mich einfach bloß eine Fahrt mit dem Nostalgie-Zug war, ohne mir oder SW etwas Neues zu geben. Denn selbst die neuen Figuren Toro Calican und Fennec Shand empfand ich als langweilig, Caliban war darüber hinaus sogar unglaubwürdig gespielt und nervig, während Peli Motto für mich insgesamt noch den Balanceakt gehalten hat und noch mehr charmant als nervig war. Insofern war ich auch ganz ok damit, sie in dieser Folge wieder zu sehen. Ich mag Amy Sedaris, daher passte das. Aber mussten wir die exakt selben Shots von Tatooine und Mos Eisley bekommen wie in ANH? Musste Mando unbedingt in DIE Cantina gehen, die nun ausgerechnet von Droiden geführt wird? Banthas, Dewbacks und Tuskens, die im Grunde fast auf dieselbe Weise auftauchen wie in ANH.

All das macht "The Marshal" im Vergleich deutlich besser. Die Folge gibt mir Bekanntes wie Tatooine, Boba Fett, Banthas, Massifs oder Tuskens, macht aber was Neues damit und erweitert das Wissen um ebendiese Dinge. Genauso beim Kraytdrachen. Diesen "kennen" wir theoretisch auch schon seit ANH und aus unzähligen EU-Geschichten, aber wir haben nie einen in einer Realverfilmung gesehen. Und auch die neuen Figuren wissen (mich) zu überzeugen. Cobb Vanth natürlich, aber ich mochte beispielsweise auch den Weequay-Barkeeper oder Gor Koresh. Ich bin auch schon lange ein großer Tusken-Fan und freue mich, wann immer ihre kleine Welt etwas erweitert wird.

Wenn Nostalgie, Fanservice und Eastereggs gut platziert sind, das Neue sinnvoll ergänzen und inhaltlich gerechtfertigt sind, können sie ein mächtiges Werkzeug sein. Wenn sie aber nur zum Selbstzweck angewandt werden, funktionieren sie vielleicht ganz kurzfristig für einige, aber langfristig definitiv nicht.

jpg
Negromanzer - 02.11.2020 22:49 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Fand Folge 5 der Staffel 1 echt gut, eben weil es nichts "neues" mitgebracht hat. Solche Folgen festigen die Serie im 40 Jahre alten "echten" Star Wars Universum. Dasselbe trifft auf Rogue One zu. Aus der unbegründeten Angst Fanservice zu machen entstehen oft dumme Entscheidungen. "Luke ein wahrer Jedi? Wär reinster Fanservice. Anakin als Geist zeigen? Wär reinster Fanservice. Snoke ist Darth Plagueis? Wär reinster Fanservice. Boba Fett lebt? Ist reinster Fanservice, obwohl das EU deutlich gezeigt hat wie das Sinn machen würde."
Wenn man völlig auf altes verzichtet, ensteht gar kein Worldbuilding.

jpg
Landspeeder - 03.11.2020 04:18 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich werde es einfach nie verstehen, warum doch recht viele SW-Fans immer neue Welten, Figuren und Epochen brauchen. So richtig tief auserzählt (...im Film und/oder Serienformat, wohlgemerkt, somit auch für den Gelegenheitskonsumenten!) sind für mich nichtmals die "Großen Drei". Da wissen wir ganz streng genommen ja fast mehr über ALF, Frasier Crane oder James Bond.

Das ist der Grund, warum ich eine ST eben nicht mag und RO so abfeiere: Ich will von Porsche keinen Campingbus, von Omega keine stoßfeste Resin-Digitaluhr und Schokoriegel mit Nougat-Kern von Chipsfrisch fänd ich jetzt auch erstmal strange... Viele Elemente in der ST waren einfach für meinen individuellen Geschmack zu sehr LOTR, "Harry-Potter"-Style oder teilweise sogar schon ein wenig "Trek" und sogar "Twilight" (Würg!)...

Stay true, stay original, stay fresh - so schwer ist das eigentlich nicht. Wie viele Marken haben sich schon in ihrer Neuerfindung verzettelt und sind auf ewig in der Versenkung verschwunden? Verändert man jedoch an einer Rolex Submariner oder der Toffifee-Umverpackung nur alle 10 Jahre mal subtil kleinere Details, bleibt das Produkt - auf dem Markt stets als Ikone wiedererkannt - safe im Game und die Stammkundschaft springt nicht über Bord oder dreht auf Reddit durch *zwinker*.

SW ist meiner Meinung nach immer noch dann am besten, wenn es sich insgesamt anfühlt wie ein frühes Konzeptbild von Ralph McQuarrie. Wäre für mich bei jedem neuen SW-Projekt die Alpha-Formel, die absolute Grundbasis, das "Start"-Feld. Ist dieses Feeling nicht da - ab in die Mülltonne mit dem Konzept und überarbeiten, bis die klassische Form wieder stimmt. Hat man dann noch gute Schreiberlinge und visionäre Regisseure am Start, wird auch 100x Tatooine als Setting nicht langweilig. Scheint man aber so gaaaanz langsam auch zu kapieren, finde ich SEHR gut... Denke, dass mir die Kenobi- und Cassian-Serien daher auch mit absoluter Sicherheit extremst zusagen werden.

(zuletzt geändert am 03.11.2020 um 04:46 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 03.11.2020 05:18 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder

"Ich werde es einfach nie verstehen, warum doch recht viele SW-Fans immer neue Welten, Figuren und Epochen brauchen"

Heißt, dass der Mandalorian überflüssig ist!



"Denke, dass mir die Kenobi- und Cassian-Serien daher auch mit absoluter Sicherheit extremst zusagen werden."

Auf jeden Fall, aber nur wenn Kenobi auf Tatooine spielt. Ich liebe Sand!

Würde mich aber am meisten über eine Rückkehr nach Hoth freuen. Schnee liebe ich noch mehr!

jpg
leaf348 - 03.11.2020 07:51 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Schade. Das war mal eine echt langweilige Folge...
Klar es ist alles sehr liebevoll in Szene gesetzt, aber der Plot ist sowas von ausgelutscht.
Das ist wie ein Mix aus den 2 eher lahmen Folgen aus Staffel 1 (die mit den Javas und die mit dem Dorf).

Bin ehrlich gesagt etwas verunsichert wieso das hier so dermaßen abgefeiert wird. Aber hier wurde ja auch Ep 9 besser als Ep 8 bewertet. Was will man also erwarten...

jpg

Seite 1 2 3 4 5 6
« vorherige Seitenächste Seite »

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für diesen Kommentarthread abonnieren
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für alle Kommentare

Die Realserie
Statistik
68239663
Besucher seit
01.05.2000

5 User online
Zu Google hinzufügen
Twitter

© by StarWars-Union.de 2000 - 2021. StarWars-Union.de ist eine Fanseite. Bitte lesen Sie unseren Disclaimer.
StarWars-Union.de is not endorsed by Lucasfilm Ltd. Please read our disclaimer.