Nachrichten des Ressorts ""

Free-TV-Premiere: Solo: A Star Wars Story auf ProSieben
Donnerstag, den 29. Oktober 2020 um 15:59 Uhr von Sawru In

Update

Am vergangenen Sonntag lief wie angekündigt Star Wars: Die letzten Jedi auf ProSieben. Die Free-TV-Premiere von Solo: A Star Wars Story wurde jedoch verschoben, bzw. abgesagt: Den entsprechenden Sendetermin am 8. November füllt nun Edge of Tomorrow. Wir haben uns um eine Klarstellung von ProSieben bemüht, bislang jedoch keinen Kommentar dazu erhalten.
Sollte ein neuer Sendetermin bekanntwerden, halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Und so schnell kann es gehen: ProSieben hat Solo auf den 22. November verschoben.

Danke an Wolfgang für den Hinweis!

Originalmeldung vom 20. Oktober, 11:44 Uhr

Nachdem ProSieben seine alljährliche Ausstrahlung der 6er-Saga bereits Anfang September über die Bühne gebracht hat, zeigt der Star-Wars-Sender nun aktuellere Filme, darunter die Free-TV-Premiere von Solo:

Star Wars: Die letzten Jedi
25. Oktober, 20:15 Uhr

Während sich der republikanische Widerstand unter Leia schwere Rückzugsgefechte mit der Ersten Ordnung liefert, versucht Rey zunächst vergeblich, den resignierten Luke Skywalker aus seinem Exil zu locken. Doch der von Gewissenbissen geplagte Luke stimmt nur zu, ihr drei Lektionen zur Kontrolle ihrer neuen Kräfte zu erteilen. Noch mehr macht Rey jedoch zu schaffen, dass sie über die Weiten des Raumes hinweg eine unmittelbare Verbindung zu ihrem Erzfeind Kylo Ren aufgebaut hat...

Solo: A Star Wars Story
8. November, 20:15 Uhr

Im zweiten Star-Wars-Stand-Alone erzählt Regisseur Ron Howard, wie aus Han Solo wurde. Der junge Han träumt auf seiner Heimatwelt Corellia davon, der größte Pilot der Galaxis zu werden. Bevor er das dazu notwendige Schiff findet, muss er jedoch erst einen brandgefährlichen Unterweltjob erledigen, wobei er dem Wookiee Chewbacca begegnet, dem smarten Schmuggler Lando Calrissian und einer geheimnisvollen Frau aus seiner Vergangenheit...

Wenn ihr euch jetzt fragt: Und was ist am 1. November los? Nun, erstaunlicherweise nichts zu Star Wars, sondern da läuft das Transformers-Prequel Bumblebee. Rote Fäden sehen durchaus anders aus.

 

Kommentare

Anakin 68 - 25.10.2020 00:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ IONENFEUER

Nein, gegen eine kritische Auseinandersetzung mit der ST habe ich wahrlich nichts einzuwenden, warum sollte ich auch?

Leider ist es so, dass manche Leute es offenbar zu ihrem bevorzugten Sport erhoben haben, die Sequels nicht objektiv zu betrachten, sondern sie 1:1 mit der OT vergleichen zu müssen. Und da die OT der Gold-Standard der Saga ist, muss dieser Vergleich zwangsläufig hinken. Interessant übrigens, dass nur sehr selten ein Vergleich zwischen Episode I und IV gezogen wird, obwohl die Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Teilen mehr als deutlich sind. Möglich, dass da nostalgische Verklärung eine Rolle spielt, denn schließlich hat TPM mittlerweile auch schon 21 Jahre auf dem Buckel. Bleibt abzuwarten, ob TFA in 15 bis 16 Jahren eine ähnliche Milde zuteil wird.

Und ich sage es gerne nochmal: Fundierte Kritik, wie z.B. von Darth Jorge und George W Lucas vorgetragen, stellt für mich kein Problem dar, auch wenn ich persönlich anderer Meinung bin. Wenn es aber substanzlos und gebetsmühlenartig unter nahezu jeder News wiederholt wird, ist es irgendwann nur noch lächerlich, und wird zumindest von mir nicht mehr ernst genommen.

Nein, man muss nicht alles konsumieren wo Star Wars drauf steht, das mache ich auch nicht. Aber nur noch Hass und Häme, das braucht wirklich kein Mensch.

jpg
IONENFEUER - 25.10.2020 01:27 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Anakin 68

Guter Punkt: Die früher so verschmähte PT wird aus lauter Sehnsucht nach Papa Lucas, aktuell so kongenial dargestellt, dass man meinen könnte PT steht für "Pate-Trilogie" *zwinker*

Auch für mich ist die OT der Gold-Standard, aber deshalb ist man ja nicht gezwungen alles andere was dieses Level nicht erreicht (was unter Berücksichtigung aller Naturgesetze garnicht möglich ist) zu verteufeln.

Ich glaube, dass einer der Kardinalsfehler bei der Betrachtung der Saga ist, wenn man zwanghaft versucht diesen vielzitierten "trilogienübergreifenden Bogen" herbeizuerzwingen.
In dieser Drei-Trilogien-Saga ist jede Einzelne, gewissermaßen und bis zu einem gewissen Punkt auch eigenständig und man müsste eigentlich nicht ständig Äpfel mit Birnen vergleichen, es sei denn man will das aus irgendwelchen Gründen unbedingt.
Es handelt sich nämlich gleichzeitig um eine Drei-Generationen-Drei-Trilogien-Saga.

Jedenfalls gut hier mal wieder einen Star Wars Fan angetroffen zu haben, ich kam mir schon so vor, als hätte ich mich in die Schalkekurve verlaufen. *lach*

jpg
Vahsoka - 25.10.2020 01:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Könnten wir mal wieder zum Thema Solo kommen ? irgendwie werden die News auf dieser Seite immer wieder einfach nur als Aufhänger für Foren Diskussionen genommen statt sich über die News zu unterhalten. Ich bin hier gefühlt der einzige der wirklich ausschliesslich auf den Solo Film eingegangen bin statt hier meine Bewertung der ganzen Saga in 10 posts hinzuballern oder zum 10 Millionsten Mal über die Unterschiede, Bewertung oder Qualität von OT oder ST zu diskutieren.

Auf meinen Solo Post ging keine Sau ein weil hier alles wieder in Saga Diskussionen und Vergleichen untergeht und das nervt einfach. Warum schreitet da auch einfach kein Mod ein ? Auch wenn sich hier alle sehr offensichtlich ein Forum wünschen (wenn man sieht wie sich auf jede News gestürzt wird um Foren diskussionen abzuhalten) ist dies hier nunmal keines.

Jetzt wird vermutlich wieder auf den bösen Spielverderber Vahsoka eingehackt aber irgendwann muss es ja mal gesagt werden.

(zuletzt geändert am 25.10.2020 um 01:49 Uhr)

jpg
Anakin 68 - 25.10.2020 11:26 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ IONENFEUER

Das kann ich alles so unterschreiben. *lächelt*

"Jedenfalls gut hier mal wieder einen Star Wars Fan angetroffen zu haben, ich kam mir schon so vor, als hätte ich mich in die Schalkekurve verlaufen."

*lach* *lach* *lach*

jpg
Lord Driemo - 25.10.2020 11:38 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Anakin:

"Das ununterbrochene ST-Bashing ist an Einfallslosigkeit und Erbärmlichkeit echt nicht mehr zu unterbieten. Welch ein erfülltes Leben... "

Warum nimmst eigentlich alles so bierernst hier? Und wenn du aufmerksam gelesen hättest, hättest du auch erkannt, dass ich der ST auch ein paar Sachen abgewinnen kann und durchaus versuche, mich mit ihr objektiv auseinanderzusetzen und nicht einfach nur wild zu "bashen".

jpg
Landspeeder - 25.10.2020 14:37 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Lord Driemo & Anakin 68:

Die "falsche" Borussia, Anakin - da kann man nix machen *Schnute verzieh* ! Tut mir leid...

Nein, Jungs... Mal Spaß beiseite: "Bashen" will ich die ST gar nicht so böswillig - und tatsächlich habe ich sie unter anderem auch nicht (nur) mit der OT verglichen, sondern mit anderen zeitgenössischen Franchises, gegen die diese Trilogie qualitativ und im Einspielergebnis international nicht wirklich aufspielen konnte. Das ärgert mich als Ur-Fan fast zu Tode.

Ich bin einfach eine extrem leistungsorientierte Persönlichkeit mit gehörigem Stock im Arsch und dulde wie der Empire-Vader keine "Fails" bei meiner Mannschaft, dem "FC Sternenkrieg 1977" *zwinker* !

In den großen TLJ- und TROS-SWU-Totschlag-Diskussionen *rollt mit den Augen* war ich hier auch nicht wirklich präsent, erst jetzt nach Beruhigung der Situation schreibe ich erst mal wieder die ein oder andere Tapete hier...

Und das Troll- und Hate-Level liegt bei mir doch auch auf einem sehr niedrigen Level - ich versuchs ja selbst in der Kritik noch mit Humor. Denke, dass z. B. der geschätzte User IONENFEUER und einige andere hier dies aber schon gecheckt haben - ich streite mich grundsätzlich nicht im Netz, nur auf der Straße *cool*!

Echter "Hass" kommt bei mir eigentlich auch nur bei Kratzern am automobilen Youngtimer und "Schaaaalke" auf *bin böse* !!! Also hier nochmals herzlichen Dank an Anakin 68s Hausmannschaft - was war das gestern wieder schön *großes Grinsen* ... Ein Traum... Hab auch immer solche Fieberfantasien, in denen tatsächlich ein ST-Element (...die Starkiller-Base!) und ein bestimmtes Fussballstadion (... die Veltins-Arena) aneinandergeraten und es für dieses Kackstadion nicht besonders gut ausgeht *lach* !

Und um das Fussball-Ding jetzt - zumindest vorrübergehend - mal abzuschließen: Natürlich bin ich im Herzen auch immer ein kleines "Fohlen", aber als richtigen Fan würde ich mich nur bei meinem heißgeliebten Holstein Kiel bezeichnen. Wo die Liebe hinfällt - da kann man nix machen *lächelt* ! Manche glotzen ja auch TROS zum x-ten Male...

@ Vahsoka:

Eigentlich haste ja Recht... Andererseits sind die streng topic-bezogenen Kommentarverläufe hier zum Teil so krass dünn, knapp und kurz geworden... Da finde ich es nicht so schlimm, wenn es auch mal hier und da "nett" ins Off-Topic rutscht. Und, ganz klar: ICH hätte gerne das Forum hier zurück - zumal ich es nie "erlebt" habe! Hab mich gefühlte 5 Minuten nach Schließung des alten Forums damals das erste Mal hier angemeldet *Schnute verzieh* ...

Bin halt auch ein riesiger SWU-Fan im Laufe der Jahre geworden - und finde es mittlerweile zum Teil sehr bitter, wie wenig hier unter manchen News los ist *fröstel* ! Und welche Kommentar-Legenden der 2010er Jahre mittlerweile einen "MIA"-Status haben... Einfach weg...

Denke, dass die Mods friedliches Geplänkel unter der ein oder anderen News daher aus "pädagogischen Beweggründen" eben jetzt mal durchgehen lassen. Würde ich auch so machen.

(zuletzt geändert am 25.10.2020 um 15:13 Uhr)

jpg
Lord Galagus - 25.10.2020 15:22 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Vahsoka:
"Könnten wir mal wieder zum Thema Solo kommen?"

Zu allererst: Die News geht um SOLO und THE LAST JEDI und man darf im Kontext einer solchen News ja wohl Filme miteinander vergleichen oder nicht? Wenn du dir beispielsweise meine Kommentare ansiehst, dann beziehe ich mich immer wieder auch auf SOLO und zeige auf, was dieser Film im Vergleich zu anderen besser oder schlechter macht. Und ich hab beispielsweise in meinem Kommentar vom 22.10.2020 um 13:14 auch von meiner Seite versucht, ein zu weites Abdriften ins Off-Topic zu verhindern, als ich zu meiner Liebe zu ROGUE ONE gefragt wurde.



"Ich bin hier gefühlt der einzige der wirklich ausschliesslich auf den Solo Film eingegangen bin"
Sehr blinde und egozentrische Sichtweise. Hast du mal ein paar der anderen Kommentare vor deinem gelesen? Hast du mal deinen eigenen gelesen? Wenn sich das für dich so anfühlt, ist das so, aber aus einer gefühlten Realität gleich eine generelle Problematik zu machen und alle Kommentatoren direkt zu beschimpfen, finde ich völlig daneben.


"Auf meinen Solo Post ging keine Sau ein weil hier alles wieder in Saga Diskussionen und Vergleichen untergeht und das nervt einfach."

Geht es dir jetzt um die News, SOLO oder um dich? Soweit ich deinen Kommentar gelesen habe, gehst du auch auf keinen anderen vorher verfassten SOLO-Kommentar ein und da gab es genug. Du schreibst einfach nur deine Meinung zum Film und lässt sie so stehen. Wir beide haben offensichtlich unterschiedliche Meinungen zu SOLO. Darauf hättest du ja eingehen können. Dann wäre daraus vielleicht eine themenbezogene Diskussion geworden. Und Vergleiche zu anderen Filmen der Saga, zu SW-Serien oder gar zum MCU hast du doch selber gezogen, als tue mal nicht so, als wäre dein Kommentare nach deinen eigenen Kriterien 100% SOLO-haltig gewesen.


"Jetzt wird vermutlich wieder auf den bösen Spielverderber Vahsoka eingehackt aber irgendwann muss es ja mal gesagt werden."

Du bist kein Spielverderber, hast aber eine sehr einseitige Sichtweise. Aber da du auf andere einhakst und anderen Dinge vorwirfst, die du selber tust, musst du damit rechnen, dass was zurück kommt. Wenn du eine themenbezogene Diskussion und kein "Off-Topic" willst, dann geh auch mal auf andere ein ok?

jpg
IONENFEUER - 25.10.2020 16:47 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder

"....."

Hab ich längst gecheckt! *zwinker* Aber auf der Straße, im Dunkeln möchte ich dir nicht begegnen...*lach*




Spaß beiseite, jetzt zum topic TLJ (ja Vahsoka, es geht auch um STll mit dem Titel The Last Jedi):

Gestern noch einmal in vorauseilendem Gehorsam TLJ auf D+ analysiert, wobei mir eines wie Schuppen von den Augen gefallen ist.
Es tut mir leid, aber ich muss wieder die Bedeutung der ST und insbesondere die Bedeutung von TLJ innerhalb dieser ansprechen, wobei es nicht ausbleiben kann auch PT und OT in Relation zu ziehen.

Während die beiden Vorgängertrilogie das ganz große galaktische Rad drehen, fiel mir auf, dass es sich bei den Sequels um eine sehr intime Geschichte zwischen den Jedi und den Sith handelt.
Die ganze Geschichte rund um First Order, SKB, Oberster Anführer und Co. bilden nur das Gerüst oder Skelett am Fleische des Konflikts innerhalb der Macht.

Ja, irgendwo war das schon bei P und OT der Fall, ich weiß, aber nicht in der Konsequenz wie in der Letzten Trilogie.
Und The Last Jedi bildet dabei die entscheidende Weichenstellung in diese Richtung.

Das sogenannte "Macht-Skypen" zwischen Kylo und Rey, was ja in TLJ erfunden wurde, ist letztendlich der entscheidende Wink mit dem Zaunpfahl, worum es im Kern dieser Trilogie geht.
Die Intimität dieser Begegnungen zwischen der dunklen und der hellen Seite der Macht, jenseits des großen Feuerwerks drumherum, zieht mich immer wieder in den Bann. Einer der Gründe dafür wird sein, dass es eigentlich eine Begegnung von drei Seiten ist, nämlich der der dunklen, der hellen Seite und des Zuschauers. Ein bisschen wie im Auge eines Hurrikans.

Die Neunte setzt dieses "Skypen" und die Intimität dieser Trilogie dann gekonnt fort, was auch ein Grund dafür sein mag, dass die vielbeanstandete eher etwas magerer ausgefallene Raumschlacht über Exegol, eben nicht soo im Fokus der Finales stand, wie es sich manche gewünscht hätten, die eben mehr auf "Budenzauber" stehen.


Wie gesagt, ich bin immer noch mitten im Verarbeitungsprozess, der erfahrungsgemäß Jahre dauern kann.
Stand heute, ist die ST, wie ich es bereits unter dem Leia-Threat geschrieben hatte, die Religiöse, Okkulte und Intime!

jpg
Filmfreak - 25.10.2020 17:57 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

"Solo" war wegen der Missgeburt "The Last Jedi" der erste finanzielle Star Wars-Flop.

Danke, Rian Johnson!

jpg
Lord Driemo - 25.10.2020 18:13 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@IONENFEUER

Das Macht-Skypen fand ich - obwohl ich TLJ fast nix abgewinnen kann - noch ganz originell.
Aber findest du es nicht auch arg übertrieben und konstruiert, dass a) Luke an einer "Überdosis" davon (bzw. der Projektion) stirbt und b) Gegenstände jetzt neuerdings wie wild durch den Raum oder gar die Galaxis teleportiert werden können, wann immer man sie zufällig braucht?

Hier war für mich spätestens die Grenze vom ernstzunehmenden Storytelling zur höchst mittelprächtigen Fanfiction dann überschritten.

(zuletzt geändert am 25.10.2020 um 18:15 Uhr)

jpg
Anakin 68 - 25.10.2020 18:25 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ StarWarsCineast

Ach, Filmfreak nennst du dich jetzt? Ändert allerdings nichts an dem immer gleichen, sinnbefreiten Inhalt deiner Kommentare.

jpg
IONENFEUER - 25.10.2020 18:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Driemo

"Aber findest du es nicht auch arg übertrieben und konstruiert, dass a) Luke an einer "Überdosis" davon (bzw. der Projektion) stirbt und b) Gegenstände jetzt neuerdings wie wild durch den Raum oder gar die Galaxis teleportiert werden können, wann immer man sie zufällig braucht?"





a). Ich denke dass Projektion und Skypen vollkommen andere Disziplinen sind, etwas was Kylo und Rey nicht betrieben haben. Sie konnten sich nur gegenseitig wahrnehmen, während Luke ja für alle Anwesenden auf Crait sichtbar war. Wahrscheinlich kostet das ungleich mehr Energie als Skypen.

b). Die Sache mit den Gegenständen, wie z.B. die abgerissene Kette der Aki-Aki, hat mich im ersten Moment sehr verblüfft. Es war hochgradig spookie!
Mich hat das von Anfang an fasziniert, weil ich Zeuge eines "Tricks" wurde, der von etwas unterstützt wird was sowieso niemand von uns jemals in Gänze verstehen wird. Der Macht!

Das ist es ja was ich meine, wenn ich sage die Sequels dringen tiefer in diese Thematik ein als jemals zuvor. Selbstverständlich ohne eine "wissenschaftliche" Erklärung mitzuliefern.
Das würde den Zauber dieser Momente auch unterminieren.

Ich halte es für das genaue Gegenteil von "Fanfiction". Für mich ist es eine epochale Weiterentwicklung meiner Betrachtung der Macht, wobei ich es als wunderbar empfinde, dass ich das NICHT verstehe!

Es gibt Dinge im Universum, die wir niemals verstehen werden, auch in unserer Welt.
Wie gesagt, diese "Wunder" bestärken mich in meiner Einschätzung, dass ich es mit einer okkulten/religiösen Trilogie zu tun habe.

Edit:
Ich habe mit Religion wenig und mit Okkultismus so gut wie nichts zu tun. Als filmisches Mittel kann das aber sehr spannend sein.

jpg
Landspeeder - 26.10.2020 03:47 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

O.K., ich zeig im Bezug auf die ST mal guten Willen, bevor ich am Ende wieder draufkloppe *lach* !

Gefallen hat mir:

1. Falken-Action auf Jakku. Von der gesamten Flug-Choreografie, den Einstellungen und Details her eigentlich schon fast meine Lieblings-Action-Szene der gesamten Saga, parkt direkt neben dem TESB-Asteroidenfeld. Und, hey - ausnahmsweise fand ich hier die Chemie zwischen zwei "Neu"-Charakteren mal richtig gelungen/gut geschrieben...

2. Eröffnungsschlacht in TLJ. Das hatte Drive, Twist - und sah einfach bombastisch aus. Sehr "Real Life" fand ich hier, dass durch ein oder zwei dämlich abschmierende Jäger gleich die gesamte Bomber-Staffel mal eben das Zeitliche segnet. Besonders im WWII hat es bei den Amis und Engländern ähnlich fatale Pannen bei Einsätzen über Deutschland gegeben - vielleicht lag hier die Inspiration. Hier stimmte auch mal der Soundtrack wie die Faust aufs Auge!

3. Crait & Lukes "Abgang". Alles in-universe nicht besonders logisch - aber optisch ebenfalls der helle Wahnsinn. Beispielsweise erst nur kurz den Schatten des Falken zu zeigen, very smart. Mich holt man mit solchen Mini-Details total ab. Auch Lukes Trans-Galaxy-Force-Projection und seine bewusste Selbstopferung ist für mich die coolste "Macht-Skills-Erweiterung"seit Obi 1980 als Force-Ghost auftauchte. Einziger wirklicher Gänsehaut-Moment der ST, auch das Gespräch mit Leia vorab. Ich mochte bei der Crait-Battle sogar die Funkelfüchse *lach* !

Der gesamte Rest der ST hat mich nur gelangweilt, befremdelt, mit unnötigem Klamauk belästigt und mir die lahmsten letzten 20 Final-Minuten einer Trilogie serviert. Nein, nicht nur die Raumschlacht war dürftig - den guten Palpy diesmal für immer in die ewigen Jagdgründe zu befördern: Da hätte ich ein derart visuell und dramaturgisch unvergessliches Lichtschwert- und Force-Spektakel abgefeiert, dass keiner (!) mehr auch nur EIN Wort über "Endgame" verloren hätte - allerdings mit einem ähnlich unerwartet-kurzen shocking Finishing-Move wie bei "Maul vs. Kenobi". So war das einfach nur sehr, sehr lahm in Szene gesetzt...

Ich kann mich ja mal mit Anakin 68 mal zum Torwandschießen treffen *großes Grinsen* ... Er verkündet dann: "Ich bin die gesamte Borussia aus Dortmund! Alle jemals dagewesenen Spieler sind in mir." Und ich hau grob dieselbe Line raus: "Ich bin die gesamte Borussia aus Gladbach! Fast alle jemals dagewesenen Spieler sind in mir - und der Günter wechselt sich gleich auch noch ein!"

jpg
Landspeeder - 26.10.2020 03:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Dann schießen wir jeder 3x auf die Wand - und einer von uns Deppen macht zufällig einen für unten bestimmten Hüpfer-Ball oben rein *rollt mit den Augen*, woraufhin der Verlierer prompt wie ein übergroßer Sylvester-Kanonenschlag explodiert und damit eine strange Gothic-Variante der "das aktuelle sportstudio"-Kulisse in Brand setzt.

Will das wer sehen? Oder doch lieber fettes Pokalfinale in Berlin mit Verlängerung und Elfmeterschießen? Dieser TROS-Endkampf ist nicht absichtlich "forcefokussiert" oder "halt a bisserl privater gehalten". Es ist einfach uninspirierter Mumpitz, feddich *Zunge herausstreck* !

jpg
Vahsoka - 26.10.2020 04:29 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Driemo

Luke ist gestorben weil die Technik der Force Projection die er hier anwendet quasi seine Lebenskraft aufzerrt. Darum wurde diese Technik von den Jedi in der Vergangenheit enorm selten verwendet und wurde Luke von Yoda auch nie gelehrt. Er fand diese Technik in den Schriften die er entdeckt hat auf seinen Reisen. Diese Technik ist gefährlich da sie dem Benutzer langsam dessen Lebenskraft raubt um die Illusion so realistisch aufrecht zu erhalten. Am Ende hat Luke schlicht zuviel Lebenskraft geopfert und die Technik zu lange verwendet - ein Opfer das er absichtlich gebracht hat. Wer diese Technik verwendet macht sich quasi zu einer Batterie und Lukes Batterie war am Ende vollkommen leer.

(zuletzt geändert am 26.10.2020 um 04:31 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 26.10.2020 17:19 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder

"Da hätte ich ein derart visuell und dramaturgisch unvergessliches Lichtschwert- und Force-Spektakel abgefeiert, dass keiner (!) mehr auch nur EIN Wort über "Endgame" verloren hätte..."

Wir hatten doch schon so ein Duracellhasen Lichtschwertfight mit 1000 bpm in ROTS Obi vs Anakin! Ich bin nicht der Ansicht, dass durch einfache Erhöhung der Schlagzahl mehr zu erreichen ist, bei mir jedenfalls nicht.
Ist doch mal was anderes, wenn der finale LS Fight nicht am Ende stattfindet, sondern irgendwo mittendrin.
Über "Endgame" verliere ich ohnehin wenig Worte, weil nicht gesehen und kein Interesse.



"Nein, nicht nur die Raumschlacht war dürftig..."

Ich mag Raumschlachten auch sehr! Letztendlich ist es doch aber irgendwie immer dasselbe: Dogfights, Dogfights, Dogfights.
Das es überhaupt eine gab, ist eher einer gewissen Star Wars Tradition geschuldet, auch wenn der beste der Reihe am Ende überhaupt keine klassische Raumschlacht vorzuweisen hat. Was mir SEHR gefällt!
Ich stehe eher auf solche Sachen, wie das Asteroidenfeld in Episode V oder die von dir erwähnte Flucht von Jakku.
Diese epischen Raumschlachten, die jedesmal größer werden müssen, damit der traditionell zugedröhnte SW Freund überhaupt noch was merkt, lasse ich mehr oder weniger über mich ergehen und picke mir die eine oder andere gelungene Choreografie raus, die mir gefällt.



"Dieser TROS-Endkampf ist nicht absichtlich "forcefokussiert" oder "halt a bisserl privater gehalten"..."

Weiß nicht! Star Wars was schon immer ein Abenteuerspielplatz für interpretationswütige Star Wars Enthusiasten wie mich. Die OT war vor 20 Jahren nicht die Gleiche wie heute und wird wohl in 20 Jahren wiederum eine Andere sein.
Ich bin aber überzeugt davon, dass die Raumschlacht und der "Bodenkampf" reines Pflichtprogramm eines jeden Star Wars Final-Regisseurs ist, während die Kür an anderer Stelle stattfindet.
Über diese Kür kann man sich, wie bei allem, streiten, nur mit dem "Aktuellen Sportstudio" hat das nun rein garnichts zutun. Ich hatte eher das Gefühl, ich bin auf einem Heavy Metall Festival, mit diesem Publikum auf den Tribünen. *großes Grinsen*


Aber mit deinem Kommentar hast du deinem Ruf als bitter-böser SW Satiriker wiedermal alle Ehre gemacht. *großes Grinsen* Dafür Respekt, ich habe mich sehr Amüsiert!

jpg
Xmode - 26.10.2020 17:22 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich behaupte mal, wir können zumindest ausschließen, dass Solo uns irgendwann mal als SCHLEFAZ präsentiert wird *großes Grinsen*
Wer Emilia Clarke übrigens in einer - gerade jetzt aktuell sehr passenden - romantischen Komödie erleben will, sollte sich Last Christmas anschauen. Da zeigt sie eine andere Seite ihres Talents.

jpg
Lord Driemo - 26.10.2020 19:41 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Vahsoka:

Die Erklärung war mir so grob schon bekannt. Das Traurige ist aber, dass dies wirklich die offizielle Erklärung für Luke´s Tod sein soll.

Hätte mir vor ein paar Jahren jmd. gesagt, dass dies eines Tages Canon sein soll und es sogar Fans gibt, die diesen Schrott verteidigen (nix gegen dich) hätte ich ihn wahrscheinlich für verrückt gehalten oder gesagt "Haha, ok, aber jetzt erzähl mir bitte, wie es WIRKLICH ausgeht!".

Das ist für mich so dermaßen hanebüchene Fanfiction, dass es mir ernsthaft in meiner SW-Seele weh tut. Weißt du warum Luke und Obi Wan diese "gefährliche" Technik nie gelehrt haben? Weil George Lucas so ein Nonsense nicht im Traum eingefallen wäre.

@Ionenfeuer:

Bei der Szene mit der Kette geh ich mit - die war echt cool und unerwartet. Aber im Finale einfach mal eben das Lichtschwert rüber beamen...ich weiß ja nicht.

Was mich generell stört, ist die Erfindung von absurd krassen Machtskills (und deren noch absurdere Erklärung, s. oben) in der vorletzten Episode einer 9-teiligen Saga. Nehmen wir mal Kylo´s Force-Stop-Technik aus TFA. Cool in Szene gesetzt und nicht zu sehr over the top. Alles im Rahmen also. Aber das?

"Für mich ist es eine epochale Weiterentwicklung meiner Betrachtung der Macht, wobei ich es als wunderbar empfinde, dass ich das NICHT verstehe!"

Das Schöne an der Macht war für mich immer, dass sie keine Art Superpower war, sondern ihre Grenzen hatte. Und auch wenn sie für den Zuschauer weitesgehend ein Mysterium ist, war ihre Anwendung doch stets nachvollziehbar. Das kann ich über derlei Techniken nun leider nicht mehr sagen. Es wirkt für mich eben arg konstruiert und an den Haaren herbei gezogen und eben doch nun leider mehr wie eine Superpower, die man nicht mehr groß erlernen muss sondern einfach hat. Und das trübt für mich ungemein das Gesamtbild der ST.

jpg
Landspeeder - 26.10.2020 19:45 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ IONENFEUER:

Nein, nein - eine Wiederholung dieser Playstation-Klopperei *rollt mit den Augen* auf Mustafar habe ich mit einem epischen 2-Ebenen-Schlusskampf nicht gemeint. Mir geht es nicht um "möglichst viele Schwerter, möglichst viele Schiffe", das wäre ja die MCU-Rezeptur...

Eine Möglichkeit wäre doch gewesen, dass Palpys Geist noch auf dem DSII rumspukt/gefangen ist... Dann werden unsere beide Hauptprotagonisten von diesem Ort über die Galaxis hinweg magisch angezogen/ange"skyped"... Der Zuschauer checkt bis zum Eintreffen von Rey und Kylo aber nicht, dass die beiden in den Thronraum des geschichtsträchtigen ROTJ-Finales geraten sind...

Dann der Mega-Reveal-Shot von außen auf die DSII-"Ruinen" - und ein halb-Zombie/halb-Sith-Ghost-Palpy betritt mit seinem unnachahmlich-diabolischen Kichern plus seinem "Good, good!" die Bühne, grob bei Minute 103 erst, im gesamten Marketing geheimgehalten wie BY/The Child in TM (...der Beweis, dass dies selbst in der heutigen Zeit machbar ist!).

DAS wäre ein echter Banger und Plattform für einen runden Showdown gewesen!!! Aber nicht diese komische Unknown-Regions-Veranstaltungs-Halle mit 30000 Gruftis auf den Rängen, von denen weder einer ins Geschehen eingreift noch engagiert das Weite sucht, als die Bude einstürzt.

Und im Bezug auf die Raumschlacht - hätte man Phasma nicht auch bis TROS in vernünftiger, ernstzunehmender Form (!) in der ST drin lassen und nebenbei als "Chrome Richthofen" etablieren können?

Ich hätte das Spacebattle dann mal vor einer visuell-sekundär im Hintergrund tobenden Megaschlacht nur aus der Sicht eines verbitterten Gemetzels zwischen Phasmas "Über"-TIE-Destroyer und dem Falken inszeniert - mit dem Ergebnis, dass der Falke im allerentscheidensten "Kill-Shot"-Moment mal wieder ausfällt, Phasma dessen Schutzschild zu Brei schießt und DANN ein älterer X-Wing aus dem Nichts auftaucht und Phasmas TIE mit einem Protonen-Torpedo für die Schilde plus Rapid-Fire aus allen 4 Rohren pulverisiert...

"Guter Schuss, Wedge!"

Es ist doch nicht so schwer, ein derart wichtiges Finale mit 10 unerwarteten Bangern und Reveals in letzter Sekunde anzureichern, herrgottverdammtnochmalverflixtundzugenäht. Hätten am Ende die Whills persönlich nicht in einer monumentalen HdR-Style-Sequenz auftauchen und Rey zur Skywalker taufen können? Das hätte ich durchaus gekauft!

jpg
Landspeeder - 26.10.2020 19:47 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich hätte aus den exakt selben TROS-Grundbausteinen einen 10x packenderen Film geschnitzt, ohne die fix vorgegebenen narrativen Haupt-Etappenziele zu ignorieren. Das sind die Momente, wo ich einfach die Welt nicht mehr verstehe...

J.J. kann doch pefekt abliefern - siehe "Super 8" (9 von 10)* oder den ersten Reboot-"Trek" (8 von 10)*! Was machen die denn da, hat bei den Test-Viewings ernsthaft KEINER gemoppert?

Schön, dass dir TROS so in der Form gefällt, gönn ich dir absolut... Aber ich schreib dir da bis morgen Abend ´ne alternative Roh-Fassung einfach so runter, die 3x besser, schlüssiger und epischer funktioniert hätte als die J.J. UND die CT-Version. Und ich bin ein L-A-I-E *ich werd irre* !!!

Hab dich ansonsten lieb und so, weißte ja *zwinker*... Guckste gerade wieder Daisy-Ridley-Interviews auf YT *großes Grinsen* ?

*Apropos YT... In Sachen "Landspeeder Tomatoes"... Nur "2001", "La Grande Belleza" und diesem kleinen Red-Bull-Clip hier habe ich jemals eine "10 von 10 für ein Stück Filmkunst" verpasst:

https://www.youtube.com/watch?v=XpmEaSi5YNw

Bitte Soundsystem aufdrehen, da krieg ICH Gänsehaut *zwinker* ! So einfach bin ich zu haben.

(zuletzt geändert am 26.10.2020 um 20:11 Uhr)

jpg
Lord Driemo - 26.10.2020 20:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Haha, gebt Landspeeder die Kontrolle bei Lucasfilm! Chapeau! *lach*

jpg
IONENFEUER - 26.10.2020 21:22 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Driemo

"Was mich generell stört, ist die Erfindung von absurd krassen Machtskills (und deren noch absurdere Erklärung, s. oben) in der vorletzten Episode einer 9-teiligen Saga"

Wir schreiben das Jahr 2012, der Disney-Deal wird verkündet. Die dritte und letzte Trilogie wirft ihre Schatten voraus.
Nichts anderes als eine Weiterentwicklung der Macht war zu erwarten und ich bin dankbar dafür, dass es so gekommen ist. Ich halte keine der "neuen" (für uns neu, aber seit Anbeginn der Zeit Bestandteil der Macht) für absurd. Es sei denn, die Existenz der Jedi und der Sith wären absurd.
Dass das erst in Episode lX ans Tageslicht kam, wäre streng genommen ein Frage an Lucas. *zwinker*

Scherz beiseite, so ein Ding wie Star Wars MUSS sich doch weiterentwickeln, wenn eine Fortsetzung irgendeinen Sinn ergeben soll.
Der Unterschied ist einfach, was für dich so ungreifbar ist, ist für mich folgerichtige Evolution!

Einer der Grundkritiken an der ST ist doch immer wieder ihre Existenzberechtigung. Diese Frage würde ich mir stellen, wenn Jeditum weiterhin bedeutet hätte "Steine hochzuheben" oder sich als "Sturmtruppen Souffleuse" zu betätigen. Die Sequels und vor allem TLJ und TROS haben mich in eine neue größere SW-Welt geführt.
Für mich ist Star Wars dadurch erst erwachsen geworden.

Gewissermaßen gebe ich dir aber Recht und zwar dann, wenn es eine vierte Trilogie gäbe und weitere spookie Skills hinzukämen, würde es langsam "absurd" werden.
Erst dann würde ich von "Superpower" sprechen. Bis jetzt ist, finde ich, alles noch locker im Rahmen und als SW Fan würde ich uns ein kleines bisschen Mut wünschen mehr über die Möglichkeiten der Macht zu erfahren.
Aber keine Sorge, lX war das Bergfest, der Gipfel ist erklommen, da kommt in Sachen SkywalkerSaga nichts mehr. Gut so!


@Landspeeder

"Eine Möglichkeit wäre doch gewesen, dass Palpys Geist noch auf dem DSII rumspukt/gefangen ist..."

Heißt, die Saga sollte ein zweites Mal auf einem Todesstern enden? Also, das reißt mich jetzt nicht gerade vom Sofa.



"Und im Bezug auf die Raumschlacht - hätte man Phasma nicht auch bis TROS in vernünftiger, ernstzunehmender Form (!) in der ST drin lassen und nebenbei als "Chrome Richthofen" etablieren können?"

Na sieh mal einer an! Es gibt ein paar Dinge an der ST, die mir schon auf'm Keks gehen und die findest du nun gut. Ich kann diesen Chrome-Eimer einfach nicht ausstehen, tut mir leid, nach deinem Hui-Bui Palpi auf TS2, erhält dein "Drehbuch" die zweite Abfuhr. *großes Grinsen* Siehst du, gar nicht so einfach! *zwinker*



"Guckste gerade wieder Daisy-Ridley-Interviews auf YT*großes Grinsen* ?"


*lach* *lach* Die hab ich ich alle schon durch! *großes Grinsen* Ne, aber kennst du diesen Clip mit dem Double von George Lucas (ich kann den gerade nicht verlinken) wo FakeGeorgie irgendeinen, ich glau

jpg
IONENFEUER - 26.10.2020 21:25 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

...ich glaube es war der TLJ Trailer. Wärmstens zu empfehlen!

jpg
Landspeeder - 26.10.2020 21:46 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Lord Driemo:

...und das sind ja nur frei flottierende Ideen, über die ich in meinem Brain beim Putzen der Sonnenbrille oder so "stolpere". Nicht auszudenken, was bei einem ernsthaften "First-SW-Draft-Ever-Experiment" bei mir rauskommen würde, so mit zwei Wochen selbsternannter "Schreiberling-Einzelhaft" in ´nem Luxus-Berghotel irgendwo in der Schweiz mit massig Spirituosen und ZEIT (...die ich sonst niemals dafür finden würde, ich lasse mich durch Frauen und Konsumgüter einfach zu leicht ablenken!).

Ich WILL diese Filme ja alle mögen, ich gebe jedem weiteren Saga- oder Spin-Off-Film mit komplett genulltem Tachostand da eine faire Chance. Und hier werfe ich den "Keine-Hobbys-/Kleiner-Penis"-Hatern halt ganz klar vor, schon mit einer liebevoll gezüchteten negativen Polarisierung online das Kino-Ticket zu kaufen. Oben im Verlauf war ja wieder so ein Spezialist mit ´nem kurzen Hass-Zweizeiler in den Komentaren, den Anakin 68 auch korrekterweise direkt angeblasen hat *lach*...

Ich mecker & mopper nur, wenn ich der 100%igen Überzeugung bin, eine bestimmte Sache in der Gesamt-Performance mit großem Abstand besser zu können oder einen zumindest attraktiveren Lösungsweg für mich/andere anbieten zu können... Dies habe ich beruflich/sportlich auch immer so gehalten. Anfangs ist man dann zwar eher der Unbeliebte, aber später schlichtweg Kult wie TESB *zwinker* ! Jetzt aber genug des stinkenden Eigenlobs hier... Wollte nur klarstellen, dass ich mich vom klassischen "ST-Basher" sehr deutlich distanzieren möchte.

@ IONENFEUER:

Wir reden hier aneinander vorbei. Ich finde viele der einzelnen Bausteine und Innovationen innerhalb der ST grandios. Was mich so gnadenlos abfuckt: Keiner der drei Filme hat einen echten Flow und/oder eine Dramaturgie, die bei mir Spannung und Mitfiebern/-fühlen erzeugt!

Probier es doch mal mit einem unkonventionellen Experiment: Schau mal hintereinander (...Reihenfolge egal!) TROS und "Heat" vom Meister Michael Mann. Das wäre jetzt der krasseste Canyon, den man in Sachen Figurenentwicklung und -motivation, Spannung, schauspielerischer Leistung, Kamera, Action usw. bis hin zu einem perfekten Plot zwischen zwei Filmen aufreißen kann. Und was die beiden Storys verbindet? Natürlich die spirituelle Connection von Protagonist (Rey bzw. Vincent Hanna) und Antagonist (Kylo bzw. McCauley).

Da kannste dir mal im Detail ansehen, wie man so etwas handwerklich brillant und makellos umsetzt, also im Falle von "Heat" *zwinker* !

Und natürlich wäre es epischer gewesen, TROS im alten Thronraum des DSII enden zu lassen. 10x bessere Spiegelung, Retro-Faktor, ikonisches Set-Design, Problem von Palpys Ortswechsel nach dessen Ableben teils behoben...

Dieses "Parkhaus auf der Spooky Street" von Palpy und seinen strangen Jüngern konnte bis auf den Thron (...und selbst der war jetzt nicht so meins!) einfach mal visuell NIX! Ein Versehrten-Kran, Betonboden, paar Tribünen, kaum Licht. Top *lach* !

(zuletzt geändert am 26.10.2020 um 22:26 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 26.10.2020 23:22 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder

Richtig, der ST fehlt es oft an dieses Flow den du ansprichst. Es ist manchmal etwas Patchwork.
Das empfand ich bei allen neuen Episoden auch so. TLJ wirkt da noch am "flüssigsten".

Dazu brauche ich aber weder "Heat" noch Filme wie "Godfather" etc. um das zu bemerken, denn gemessen an so manchem Meisterwerk der Filmgeschichte wäre schon nach 1980 Schluss mit SW gewesen.
Die Qualitäten der Saga finde ich auf einem anderen Spielfeld, dass ich hier nicht weiter beschreiben muss, da wir alle hier aus einem bestimmten Grund kommentieren und der weniger damit zu tun hat, dass Star Wars in einer Liga mit o. g. Filmen spielt (rein und eiskalt objektiv betrachtet).
Von daher sind solche Referenzen wenig hilfreich, um sich einem neuen Star Wars Kinofilm zu nähern.


"Und natürlich wäre es epischer gewesen, TROS im alten Thronraum des DSII enden zu lassen. 10x bessere Spiegelung, Retro-Faktor, ikonisches Set-Design, Problem von Palpys Ortswechsel nach dessen Ableben teils behoben"

Ja wäre schön gewesen, wenn der Thronraum dabei gewesen wäre.
Ähm, ich erinnere mich dunkel an einen Thronraum aus ROTJ im Film.
Ach ja, der war an der falschen Stelle. Hmmm...!


"Dieses "Parkhaus auf der Spooky Street" von Palpy und seinen strangen Jüngern..."

Na ja, also meinen Geschmack trifft so'n Sith-Designer Parkett ja auch nicht. Vielleicht hätte Abrams sich Tine Wittler zur Seite stellen sollen, die hätte das bestimmt gemütlicher hinbekommen.
Wieso sind seine Jünger strange? Nein, anders gefragt: Warum zum Geier, dürfen die denn nicht strange sein? Das sind keine Chorknaben aus einem katholischen Internat, das sind tote Sith!

Hmm, ist fasse den Abend mal folgendermaßen zusammen:
Wenn Jedis mehr können als Steine hochheben und Sith weniger Hang zur Gemütlichkeit haben, könnte sich der eine oder andere Erdling davon in seinem Flow gestört fühlen.

Hmm...


Eins noch zum Thronraum:

Rate mal, was der Grundtenor der Kritik gewesen wäre, wenn Abrams und Terrio die Saga so beendet hätten...
...muss ich das hier aufschreiben? Das dürfte dir doch klar sein *zwinker*

jpg
Landspeeder - 27.10.2020 02:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Klarer Punkt für dich: "Tine Wittler" *lach* ! Die hatte ich aus meinem Bewusstsein verdrängt.

Zum möglichen TROS-Ende im DSII-Thronraum und der Reaktion des Fandoms... Es kommt immer darauf an, ob man nach GLs Regeln "reimt" oder schlecht kopiert!

Ein Beispiel wären die Endschlachten aus ANH, TPM und TFA. Anakin in TPM wird in die Schlacht über Naboo eigentlich genauso unfreiwillig reingezogen wie Luke durch die Ermordung von Lars und Beru letztlich im Cockpit Richtung Todesstern landet. Vom Raumjäger-Design über die gesamte strategische Situation bis hin zum Ausgang der beiden Space-Battels reimt es sich hier nur deutlich sichtbar, der Trench-Run in TFA jedoch ist einfach nur ´ne 1:1 Kopie des ANH-Showdowns mit "umlackierten" X-Wing-Mods und ohne jegliche nennenswerte Gegenwehr seitens der FO...

Luke hatte Vader im Nacken, seinen Vater... Der irgendetwas spürt... Biggs geht drauf, R2 wird stark beschädigt... Ohne Hans Meinungsänderung wäre der Sternenkrieg exakt an dieser Stelle beendet gewesen. Epic shit, wirklich. In manchen Kategorien gab es Oscars, remember?

Das war schon etwas liebevoller gestrickt als ein ständig "Woo-Hooo!" kreischender Poe Dameron, der alles "auf 1" trifft und nicht EIN einziges Mal auf ein paar wirklich lästige TIE-Schmeißfliegen trifft. Er schafft das, ich weiß das vorher (...ungespoilert!), CGI-Optik weicht nun noch negativ vom restlichen Film ab und schwuppdiwupp - schon schmälert mir das die zeitgleichen sehr guten Szenen zwischen Kylo und Rey *Schnute verzieh* !

Und so geht das die ganze ST lang weiter. Wäre diese Trilogie durchgehend in einer hübschen Flatline konstant nur Müll, könnte ich das Ganze einfach abhaken. Aber in allen drei Episoden haben wir genialen Stuff - "eingeklemmt" zwischen unsinnigen Side-Plots und WTF?-Momenten.

Und warum soll ich das SW-Franchise nicht an Meisterwerken der Filmgeschichte messen?

Wenn ein Jobs so gedacht hätte oder jetzt Musk... Puh... Warum muss nur wegen des "Sci-Fi-Fantasy-Stempels" da irgendwo in der narrativen/dramaturgischen Qualität eines SW-Films eine virtuelle Limitierung bestehen? Selbst wenn dir diesbezüglich hier jeder andere User zustimmt, reicht mein einziges "Nein!". Man darf nie satt sein... Oder jede Grenze einfach akzeptieren!

Wenn Favreau als Produzent und Filoni als kreativer Director jetzt mal an den "falschen" (...bzw. goldrichtigen *zwinker* !) Regisseur wie z. B. Mangold geraten, dann kann ich mir durchaus ein SW vorstellen, an dem sich die Batman-Nolan-Trilogie plötzlich künstlerisch messen lassen muss.

(zuletzt geändert am 27.10.2020 um 02:11 Uhr)

jpg
Landspeeder - 27.10.2020 02:29 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

So ein derart zufriedenstellendes Ergebnis im SW-Franchise der Neuzeit sehe ich jetzt nicht unbedingt schon beim nächsten Film gesichert - aber es ist mittelfristig keinesfalls unmöglich! Im Bezug auf den Rest der "X-Men"- und "Wolverine"-Filme war "Logan" auch ein kleiner Kulturschock - und ohne Zweifel hat der Film in diesem Genre den absoluten "TESB"-Kultstatus.

Eigentlich habe ich immer ein sehr, sehr gutes Bauchgefühl. Ich will es nicht zum tausendsten Male hier wiederkäuen - aber meine Prognosen über die gesamte künstlerische Umsetzung der ersten 5 Disney-SW-Filme waren Ende 2012/Anfang 2013 schon nicht GANZ von schlechten Eltern *großes Grinsen*! Und zu diesem Zeitpunkt gab es noch keinerlei Konzept-Bilder, keinen Plot, kaum Cast-Leaks... Ich bin sogar teilweise dafür hier gebashed worden...

Dennoch hatte ich damals schon ziemlich genau vor Augen, wie die Hammerhead-Corvette in RO den SD rammt, ich schwörs beim Leben meiner Eltern... Und das fast 2 Jahre vorm ersten Teaser zu TFA!

Und jetzt sag ich dir mit der gleichen Überzeugung: Es wird SW-Filme geben, die an TESB rankommen oder dem allgemeinen Fan-Liebling sogar die Pole Position "klauen". Und zwar noch in der ersten Hälfte des angelaufenen Jahrzehnts. Gegenwette *lächelt* ?

(zuletzt geändert am 27.10.2020 um 02:33 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 29.10.2020 18:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@update/Solo delay

Typisch Solo.



@Landspeeder

"Es wird SW-Filme geben, die an TESB rankommen oder dem allgemeinen Fan-Liebling sogar die Pole Position "klauen". Und zwar noch in der ersten Hälfte des angelaufenen Jahrzehnts. Gegenwette *lächelt* ?"



Der Film müsste dann aber schon zumindest in grober Planung sein. Bin dann mal gespannt, wie der Film sein wird, der meine Star Wars Welt "auf Links dreht".
Ach ja, die Wette gehe ich mit *lächelt* und prophezeie, dass das nie passieren wird!

jpg

Seite 1 2
« vorherige Seite

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für diesen Kommentarthread abonnieren
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für alle Kommentare


Warning: include(): Filename cannot be empty in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 349

Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.4') in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 349

Warning: include(): Filename cannot be empty in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 350

Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.4') in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 350

© by StarWars-Union.de 2000 - 2021. StarWars-Union.de ist eine Fanseite. Bitte lesen Sie unseren Disclaimer.
StarWars-Union.de is not endorsed by Lucasfilm Ltd. Please read our disclaimer.