Nachrichten des Ressorts ""

Free-TV-Premiere: Solo: A Star Wars Story auf ProSieben
Donnerstag, den 29. Oktober 2020 um 15:59 Uhr von Sawru In

Update

Am vergangenen Sonntag lief wie angekündigt Star Wars: Die letzten Jedi auf ProSieben. Die Free-TV-Premiere von Solo: A Star Wars Story wurde jedoch verschoben, bzw. abgesagt: Den entsprechenden Sendetermin am 8. November füllt nun Edge of Tomorrow. Wir haben uns um eine Klarstellung von ProSieben bemüht, bislang jedoch keinen Kommentar dazu erhalten.
Sollte ein neuer Sendetermin bekanntwerden, halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Und so schnell kann es gehen: ProSieben hat Solo auf den 22. November verschoben.

Danke an Wolfgang für den Hinweis!

Originalmeldung vom 20. Oktober, 11:44 Uhr

Nachdem ProSieben seine alljährliche Ausstrahlung der 6er-Saga bereits Anfang September über die Bühne gebracht hat, zeigt der Star-Wars-Sender nun aktuellere Filme, darunter die Free-TV-Premiere von Solo:

Star Wars: Die letzten Jedi
25. Oktober, 20:15 Uhr

Während sich der republikanische Widerstand unter Leia schwere Rückzugsgefechte mit der Ersten Ordnung liefert, versucht Rey zunächst vergeblich, den resignierten Luke Skywalker aus seinem Exil zu locken. Doch der von Gewissenbissen geplagte Luke stimmt nur zu, ihr drei Lektionen zur Kontrolle ihrer neuen Kräfte zu erteilen. Noch mehr macht Rey jedoch zu schaffen, dass sie über die Weiten des Raumes hinweg eine unmittelbare Verbindung zu ihrem Erzfeind Kylo Ren aufgebaut hat...

Solo: A Star Wars Story
8. November, 20:15 Uhr

Im zweiten Star-Wars-Stand-Alone erzählt Regisseur Ron Howard, wie aus Han Solo wurde. Der junge Han träumt auf seiner Heimatwelt Corellia davon, der größte Pilot der Galaxis zu werden. Bevor er das dazu notwendige Schiff findet, muss er jedoch erst einen brandgefährlichen Unterweltjob erledigen, wobei er dem Wookiee Chewbacca begegnet, dem smarten Schmuggler Lando Calrissian und einer geheimnisvollen Frau aus seiner Vergangenheit...

Wenn ihr euch jetzt fragt: Und was ist am 1. November los? Nun, erstaunlicherweise nichts zu Star Wars, sondern da läuft das Transformers-Prequel Bumblebee. Rote Fäden sehen durchaus anders aus.

 

Kommentare

Anakin 68 - 20.10.2020 11:58 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Zitat aus der News:

"Im zweiten Star-Wars-Stand-Alone erzählt Regisseur Ron Howard, wie aus Han Solo wurde."

?????

jpg
Lord Galagus - 20.10.2020 12:32 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Anakin 68:
Naja... gar nicht mal so abwegig. Am Anfang des Films war er nur Han und dann wurde aus ihm dank eines sehr einfallsreichen Imperialen Solo *zwinker*

EDIT: Was ich viel witziger finde, ist die Geheimniskrämerei um "die geheimnisvolle Frau" alias Qi'ra. Erstmal lernen wir sie direkt zu Beginn des Filmes schon kennen und jeder Trailer und jeder Filmschnipsel zeigt auch, dass sie im Verlauf zurückkehrt und eine entscheidende Rolle spielt.

(zuletzt geändert am 20.10.2020 um 12:38 Uhr)

jpg
chaavla - 20.10.2020 13:50 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Galagus:

"Was ich viel witziger finde, ist die Geheimniskrämerei um "die geheimnisvolle Frau" alias Qi'ra. Erstmal lernen wir sie direkt zu Beginn des Filmes schon kennen und jeder Trailer und jeder Filmschnipsel zeigt auch, dass sie im Verlauf zurückkehrt und eine entscheidende Rolle spielt."

Ich finde auch gar nichts geheimnisvoll an ihr. Das ist der Typ am Ende mit den Hörnern geheimnisvoller. *zwinker*

jpg
Kyle07 - 21.10.2020 11:44 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Kommt somit Solo vorschnell ins FreeTV? Hat da jemand einen Vergleich wann erst TFA ins FreeTV kam?

Solo ist grade mal 2 Jahre alt. War TLJ bereits im FreeTV? Bestimmt, sonst würde das diese News auch erwähnen, oder?

jpg
Sawru In - 21.10.2020 12:10 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Star Wars: Die letzten Jedi lief im März als Free-TV-Premiere (https://www.starwars-union.de/nachrichten/21033/Heute-auf-ProSieben-Episode-V-%26-VIII-sowie-The-Mandalorian/)

jpg
Landspeeder - 21.10.2020 13:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ob SOLO irgendwann mal ganz allgemein zum "underrated cult classic" erklärt wird (...bei vielen Fans gewinnt der Film ja schon nach und nach mehr Anerkennung!), hängt meiner Meinung nach von einem weiteren erfolgreichen Einsatz der Figur "Han Ehrenreich" in einem zukünftigen Film oder einer Serie ab. Hier müsste Han Solo nichtmals zwingend im Mittelpunkt der Handlung stehen, aber schon einen sehr starken und vom Ton her ernsteren/dramatischeren Auftritt haben als in SOLO.

Würde der Akzeptanz des Ehrenreich-Solo unglaublich gut tun - so bleibt es immer eine Art "Solo-Solo-Auftritt", der sich ins restliche SW-Universum nicht so recht einfügen will.

Warten wir auch mal ab, welchen Einfluss die Kenobi-Serie auf das Standing von ROTS und/oder ANH hat. Auch hier könnte man den ohnehin schon legendären Performances des jungen McGregor in EPIII und des älteren Guinness in IV noch mehr "Spotlight" geben.

In RO habe ich die Parts von Mon Mothma, Tarkin, Bail und Vader innerhalb des Films zwar schon abgefeiert... Aber wie stark sich meine Sicht auf diese Charaktere dann in den anderen Filmen doch verändert hat (...besonders bei Mothma und Vader!) - das ist schon bemerkenswert.

Ein ähnlich geartetes SOLO-externes "SOLO-Upgrade" würde ich mir rückwirkend für den Film und Ehrenreich jedenfalls wünschen. SOLO war/ist spitze - aber wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, hat er bislang doch eher ein Einzelgänger-Image, auch visuell. Es fehlt einfach für mich noch ein kleiner Link, der dieses Spin-Off-Puzzleteil fest im Kanon verankert.

Fantastisch wäre natürlich eine Einbindung in die Cassian-Serie, die uns bereits den "Sarkasmus-Söldner-/Schmuggler-Han" präsentiert. Da passt der Ehrenreich-Han - auch von der Timeline her - einfach perfekt rein.

jpg
Lord Galagus - 21.10.2020 14:16 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Kyle07 :
Alternativ zur Antwort von Sawru In hier der Verweis zu meiner kleinen Recherche zu den jeweiligen Free-TV-Premieren: https://www.starwars-union.de/nachrichten/21305/Heute-auf-ProSieben-Episode-IV-%96-Eine-neue-Hoffnung/#kommentare

@ Landspeeder:
Der Film und Ehrenreich sind doch insgesamt recht gut weggekommen. Ich persönlich hab den Film auch sehr genossen und hatte richtig Spaß im Kino. Wenn man das ganze Chaos hinter den Kulissen betrachtet, war es doch fast schon ein Wunder, dass der Film überhaupt was geworden ist. Nach ROGUE ONE ist er auf meiner Post-Lucas-SW-Skala sogar auf Platz 2.

Ich fand den Cast durchweg gut, allerdings fehlte dem Film eine klare Struktur bzw. zentrale Handlung. Es fühlt sich eher wie ein rasches blättern durch Han Solos Biografie und Abhaken von wichtigen Momenten an. Herkunft, Name, Imperialer Dienst, Chewie, Blaster, Lando, Falcon, Kesselrun...

Dabei wurden gerade die frühen Stationen viel zu schnell abgehakt, die ich am spannendsten fand und die meiner Meinung nach neue Perspektiven auf Hans Figur ermöglicht hätten, nämlich vor allem die Zeit als "Streetrat" auf Corellia und die darauffolgende im Dienst des Imperiums. Corellia sah toll aus? Endlich mal eine urbane Kernwelt unter imperialer Herrschaft und wie cool wäre es gewesen, das Imperium noch mehr von Innen zu sehen? Die geschnittenen Szenen mit dem Tribunal und auch die erweiterte Schlacht von Mimban haben da tolle neue Blickwinkel gegeben. Warum? Um möglichst schnell zum gutherzigen Han der OT zu kommen, den wir kennen?

Da Alden Ehrenreich eben niemals Harrison Ford sein kann, war diese Entscheidung ein großer Fehler und ihm gegenüber extrem unfair und undankbar. Der Film und Ehrenreich hätten definitiv von mehr jungem Han mit größtmöglichen Abstand zum alten profitiert. Dann hätte Alden auch noch mehr sein eigenes Ding machen können und das Publikum für seinen jungen Han gewinnen können. Wobei man schon sagen muss, dass er das insgesamt sehr gut gemacht und nichtmal versucht hat, Ford zu imitieren... anders als Donald Glover beispielsweise.

Nichtsdestotrotz würde ich mich riesig über eine Rückkehr des jungen Han freuen, ob in der CASSIAN ANDOR Serie, in einer eigenen oder anderswo. Disney+ bietet da viele Möglichkeiten!

(zuletzt geändert am 21.10.2020 um 14:16 Uhr)

jpg
Kyle07 - 21.10.2020 15:03 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Danke für die Links. *lächelt*

Ehrenreich würde ich gern nochmal sehen. Gern aber bodenständig und fernab vom Darth Maul Arc.
Ne Disney+ Serie mit Ehrenreich und Glover würde ich sofort nehmen. Diese sollte aber noch lange vor Jabba spielen. Fände es zu abprupt wenn Han dann sofort die ganze Zeit Jabbas Laufbursche geworden ist.

Für mich war Solo rchtiges Star Wars und ich mochte sogar, dass der Film sich lebendig nach einem Abenteuer anfühlte, anstatt wie eine Episode, welche vollgestopft mit Ereignissen ist. Man darf nicht vergessen, ANH ist ähnlich simpel gestrickt.

jpg
Landspeeder - 21.10.2020 18:48 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Lord Galagus:

"Dabei wurden gerade die frühen Stationen viel zu schnell abgehakt, die ich am spannendsten fand und die meiner Meinung nach neue Perspektiven auf Hans Figur ermöglicht hätten, nämlich vor allem die Zeit als "Streetrat" auf Corellia und die darauffolgende im Dienst des Imperiums. Corellia sah toll aus? Endlich mal eine urbane Kernwelt unter imperialer Herrschaft und wie cool wäre es gewesen, das Imperium noch mehr von Innen zu sehen? Die geschnittenen Szenen mit dem Tribunal und auch die erweiterte Schlacht von Mimban haben da tolle neue Blickwinkel gegeben. Warum? Um möglichst schnell zum gutherzigen Han der OT zu kommen, den wir kennen?

Da Alden Ehrenreich eben niemals Harrison Ford sein kann, war diese Entscheidung ein großer Fehler und ihm gegenüber extrem unfair und undankbar. Der Film und Ehrenreich hätten definitiv von mehr jungem Han mit größtmöglichen Abstand zum alten profitiert. Dann hätte Alden auch noch mehr sein eigenes Ding machen können und das Publikum für seinen jungen Han gewinnen können. Wobei man schon sagen muss, dass er das insgesamt sehr gut gemacht und nichtmal versucht hat, Ford zu imitieren... anders als Donald Glover beispielsweise."

Yep, alles korrekt, entspricht so exakt meiner Sichtweise - unterschreibe ich *zwinker* !

Diese Probleme des Stand-Alones könnten sich aber durchaus etwas relativieren, wenn (...ja, "wenn" *rollt mit den Augen* !) man uns den Ehrenreich-Han nochmals aus 1 oder 2 weiteren Blickwinkeln präsentiert, ich würde sogar eine zusätzliche animierte nähere Beleuchtung des Charakters in dieser Ära der Timeline akzeptieren/"kaufen". So fühlt sich der ganze Film fast schon wie der Mittelteil einer Trilogie an - eine erste Episode hat uns mehr über Hans Jugend, Verbrechersyndikate, das Imperium in voller Blüte und Corellia erzählt, "SOLO III" hat dann die Geschichte um Qi´ra, Crimson Dawn etc. zu Ende geführt und ggf. die ersten Jobs für Jabba eingeführt. Leider gibt es diese Storys allerdings bislang in keiner Form, das macht SOLO so "solo" *Schnute verzieh* ! Echt schade... Fand den auch den gesamten Cast genial...

Edit: Mal wieder Zeit für Charts *großes Grinsen* ! Bei mir hat es da dramatische Verschiebungen im Mittelfeld und auf den Abstiegsplätzen gegeben...

1. TESB (...was auch sonst?)
2. RO
3. ANH
4. ROTJ
5. TPM (...irgendwie jetzt ´ne späte Liebe.)
6. ROTS
7. SOLO
8. AOTC
9. TFA
10. TLJ
11. TROS (...die größte Enttäuschung EVER!)

(zuletzt geändert am 21.10.2020 um 19:19 Uhr)

jpg
Lord Galagus - 21.10.2020 20:14 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder:
Dem schließe ich mich an. Ich fände aber eine Realserie mit den Figuren aus SOLO definitiv noch interessanter. SOLO ist ja auch noch nicht so lange her, dass man nicht auch Epochen aus der Zeit des Films nehmen oder gar ein Prequel über Hans Zeit auf Corellia machen könnte. Warten wir es mal ab. Ich hab ja schon mal an anderer Stelle noch mehr Verbindungen zwischen den Werken der Saga gefordert und gerade die Phase zwischen ROTS und ANH bietet sich da ja hervorragend an.

Zum Ranking... mach ich einfach mal mit *zwinker*

DIE SPITZE alias DIE SELBSTLÄUFER
1. TESB
2. RO
3. ROTS
4. ROTJ
An der Spitze hat sich bei mir in letzter Zeit nicht sehr viel getan, wobei RO immer mehr gewinnt. TESB wird er aber nie vom Thron stürzten, seinen zweiten Platz aber sicher noch lange verteidigen. ROTJ und ROTS wechseln ständig. Aktuell ist SITH etwas über JEDI, da es noch mal einen ordentlichen Push durch TCW bekommen und ROTJ leider etwas durch die ST verloren hat. Für mich sind beide Filme aber fast gleichauf.

DAS MITTELFELD alias DIE GUILTY-PLEASURES
5. ANH
6. TPM
7. SOLO
8. TLJ
Es ist erstaunlich, aber das Original ist tatsächlich etwas abgerutscht. Vielleicht liegt es daran, dass man ihn mittlerweile extrem oft gesehen hat und dann ist er eben auch alt geworden und relativ langsam erzählt wird. TPM und SOLO sind quasi die "Guilty Pleasures" mit einem speziellen Platz in meinem Herzen und TLJ (kreuzigt mich hierfür meinetwegen) ist einfach ein gut gemachter Film, der anders als sein Vorgänger und Nachfolger immerhin mal was Neues probiert und die Kylo-Rey-Story und Lukes Arc gefallen mir auch. Leider bin ich kein Fan vom Großteil des Humors, Finns Charakterrückschritt, Canto Bight und der Verfolgungsjagd, weswegen der Film soweit unten auf der Liste ist.

DIE SCHLUSSLICHTER alias DIE VERPASSTEN CHANCEN
9. AOTC
10. TFA
11. TROS
AOTC gefällt mir zu 50% richtig gut. Obi-Wans Detektiv-Arbeit, Jango Fett, Kamino, Klone, Dooku, Geonosis, Beginn der Klonkriege... alles gut, leider verliert der Film massiv durch die schlechte und viel zu ausführliche Anakin-Padmé-Lovestory und die teilweise für SW-Standards schlecht gealterten und viel zu omnipräsente Effekte. TFA ist ein gut gemachter Film, der zwar coole neue Figuren einführt und im Kino Spaß gemacht hat, verliert aber durch die Copy-Paste-Story und dadurch, dass nach TROS klar war, dass JJ und Co anfangs einfach keinen Plan für diese Trilogie hatten und TFA zu viel verspricht, was später nicht eingehalten wurde. Und TROS war alles in allem eine massive Enttäuschung. Ein paar halb-gare Ideen, einige davon ganz nett, aber voller Plotholes, Widerrprüchen zu vorherigen Filmen, ein langweiliges Actionfinale, Wiederholungen von Altbekanntem und dann gelingt es dem Film sogar noch, dem tollen Ende der OT an Bedeutung zu nehmen.

(zuletzt geändert am 21.10.2020 um 20:16 Uhr)

jpg
Landspeeder - 22.10.2020 04:46 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ Lord Galagus:

Tja... Wir werden uns wohl hier offensichtlich nur sehr schwer uneinig *zwinker* !

4:39 Uhr ist jetzt selbst für meine Verhältnisse nicht die geeignetste Uhrzeit für 'ne angemessene Antwort-Tapete... Um die Mittagszeit greife ich aber einige deiner Punkte hier nochmals auf. Tatsächlich sind in meinem Rating die letztplatzierten Episoden zwar die für meinen Geschmack unattraktivsten Saga-Filme, "vertane Chancen" gibt es jedoch auch in meinen Top 5.

Später dazu mehr. Das Bett ruft nicht - es schreit schon *großes Grinsen* !

jpg
benborchie - 22.10.2020 06:59 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Ich habe mir SOLO gerade gestern nochmal reingezogen.
Ich fand ihn besser beim rewatch, auf jeden.Hammer Film.
Auch Ehrenreichs Darstellung ist für mich super und ich denke auch er könnte dem Charakter mehr Tiefe und Badass geben, wenn der Regieseur es verlangt.

Mehr Harrison Ford kann nur Harrison Ford.

Hatte öfter mal Standbild...close ups und Ehrenreich macht seinen Job Super! Ich kaufe ihm den jungen Han Solo voll ab.

Und eben, er könnte aufgrund seiner Föhigkeiten als Schauspieler noch einen anderen Han Solo zeigen.

Her damit!

(zuletzt geändert am 22.10.2020 um 06:59 Uhr)

jpg
Lord Galagus - 22.10.2020 11:34 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder:
Klar. Vielleicht ist "verpasste Chancen" ein nicht ganz passender Überbegriff für die letzten drei Filme, denn wie du richtig sagst, könnte man dasselbe problemlos über nahezu jeden anderen Film der Saga sagen. Sage ich ja sogar in meiner SOLO-Zusammenfassung oben. Nichtsdestotrotz sind die drei Überbegriffe ja meine persönlichen Empfindungen und das Kerngefühl, was ich nach dem Schauen dieser Filme habe. Anders formuliert:

Bei meiner Spitze TESB, RO, ROTS und ROTJ bin ich danach jedes Mal einfach sehr zufrieden mit dem Filmerlebnis und weiß auch, dass sich das ja generell mit Meinungen anderer Fans, Otto-Normalzuschauer oder Kritiker deckt. Diese Filme kann ich immer wieder ansehen.

ANH hat hier eine Sonderstellung, weswegen es natürlich kein "Guilty Pleasure" ist, wenngleich man dem Film sein Alter durchaus ansieht. Vielleicht wäre hier eine Extrakategorie angebracht. Ist halt das Original, das man als Fan quasi lieben muss *zwinker*

Bei SOLO, TLJ oder TPM hingegen weiß ich um die Brisanz und dass sie alle gewaltige Schwächen haben, im Fandom nicht gemocht werden oder zumindest zu großen Verwerfungen führen können. Hier hab ich das Gefühl, mich immer wieder dafür rechtfertigen zu müssen, dass ich diese Filme mag. Was für mich aber zählt: Wenn die Filme vorbei sind, hab ich nach wie vor ein gutes Gefühl. Auch diese Filme schaue ich immer mal wieder gerne an.

Die Schlusslichter sind insofern vor allem verpasste Chancen, weil das das jedes Mal der bleibende Geschmack ist, wenn ich diese Filme sehe. Natürlich gilt das auch für SOLO oder TPM auch, aber bei AOTC, TFA und TROS überwiegt einfach jedes Mal die Enttäuschung, dass man viel mehr daraus hätte machen können. Diese Filme schaue ich höchstens bei einem Marathon komplett. Zum Teil gilt dies aber auch für TLJ, weswegen der Übergang hier von einer Kategorie zur nächsten fließend ist. Statt die ganzen Filme sehe ich mir einzelne Szenen oder Passagen an, die mir gefallen und das reicht mir.

jpg
Lord Driemo - 22.10.2020 12:39 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Galagus und Landspeeder:

Sehr interessante Rankings! Bin ja großer Freund von solchen Listen und kann mich selbst nie ganz auf eine feste Rangliste einigen.

Was mich aber wundert: RO bei euch beiden auf Platz 2! Geiler Film, ohne Frage. Und vor allem der Beste der Disney-Ära, hands down. Aber über allen anderen Episoden? Dafür sind mir die neuen Charaktere etwas zu flach und austauschbar (Ausnahme: K2, Galen und Krennic). Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden *lächelt*

Hier mal meine aktuelle Liste:

1. TESB (alles andere wäre indiskutabel)
2. ROTJ (mein erster SW-Film, geniales Finale)
3. ROTS (mein geilstes und erfüllendstes Kino-Erlebnis bisher)
4. AOTC (mein Guilty Pleasure, mit Ausnahme der Cheesiness beste Unterhaltung)
5. RO (DIE Raumschlacht, Vader-Szenen genial...zwar etwas dünne Handlung und Charaktere aber dennoch pures SW-Feeling und -Optik)
6. ANH (Der Klassiker, aber eben wie Galagus schon sagt etwas angestaubt und langsam erzählt)
7. TPM (Highlights hier sind alle Szenen mit Qui-Gon, Obi Wan und Darth Maul, wäre aber mehr drin gewesen)
8. TFA (im Kino viel Spaß gehabt, leider getrübt durch die Nachfolger und dreiste ANH-Kopie. Dennoch sehr unterhaltsam und extrem kurzweilig).
9. TROS (die ersten zwei Drittel gut bis sehr gut, Finale sehr enttäuschend, widersprüchliche Handlung, Fanfiction-Charakter, leider unwürdiges Ende der Saga)
10. SOLO (Nett, aber eigentlich verzichtbar. Dünne Handlung, Checklisten-Charakter, nerviger Droide...Highlight ist das Casting)
.
.
.
11. TLJ (Mit Ausnahme der überragenden Optik und einer Hand voll guter Szenen und Ansätze DIE größte Katastrophe der Kinogeschichte für mich. Wie dieses fragwürdige Skript durchgewunken werden konnte, ist mir ein Rätsel. Humor eine Vollkatastrophe, die drei neuen Charaktere komplett überflüssig und peinlich, fliegende Leia - worst scene of all time, Luke´s Tod komplett unnachvollziehbar, TFA-Potential komplett das Klo runtergespült, Finn´s Arc nicht vorhanden, Canto-Bight Nonsense...the list goes on forever)


So, das musste mal raus
*lach*

jpg
Lord Galagus - 22.10.2020 13:14 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Lord Driemo:
Nun... ich hatte eine ewig lange Zusammenfassung aller Dinge aufgeschrieben, die mir an RO gefallen und wie ich die Platzierung an zweiter Stelle für mich persönlich leicht rechtfertige, aber das würde hier den Rahmen sprengen und eigentlich geht es hier ja um SOLOs Free-TV-Premiere. Wenn mal wieder ein RO-Topic kommt (vielleicht ja zur CASSIAN ANDOR Serie), gehe ich darauf aber gerne noch mal ein *lächelt*

Aber in Kurzform: Ich schau den Film einfach unfassbar gern und hab jedes Mal ein verdammt gutes Gefühl dabei. Jedes Mal, wenn ich die Bluray einwerfe, freue ich mich darauf, obwohl oder vielleicht weil ich weiß, was passiert. Bemängeln kann man natürlich immer was und selbst beim allseits beliebten TESB würden mir viele Dinge einfallen, die man kritisieren könnte. Aber geht es darum? Was für mich bei Filmen (besonders bei SW) immer zählt, ist mein Gefühl beim und nach dem Schauen ebendieser *lächelt*

jpg
Vahsoka - 22.10.2020 23:35 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Solo kann ich persönlich nicht allzuoft schauen. Nicht weil es ein schlechter Film ist (Donald Glover's Lando ist grandios und viel besser als die Billy Dee Williams Version. Dank Glover mochte ich den Charakter tatsächlich zum ersten Mal) sondern weil ähnlich wie bei ANH hier das Hauptaugenmerk halt eher nicht auf den Dingen liegen die mir bei SW die höchste Priorität haben (Jedi vs Sith, Lightsaber action, große Schlachten, Skywalker story etc.). Und auch wenn Han zu meinen Lieblingscharakteren gehörte in der OT (was aber auch einfach stark an Harrison liegt), ohne Luke und Leia funktioniert er für mich nicht so wirklich und die Western Smuggler Adventure Richtung ist einfach auch nicht so mein Ding.

Handwerklich ist der Film aber sehr gut gemacht und der Maul Auftritt am Ende ist natürlich der beste Moment im ganzen Film für mich. Was ne Gänsehaut. Auch war ich beeindruckt das hier Lucasfilm es ENDLICH mal gewagt hat Filme und Tv serien in einem Film zu verbinden. Da wurde gar nicht groß erklärt warum Maul noch lebt und wer Clone Wars nicht gesehen hat war halt selber schuld und hats nicht verstanden *großes Grinsen*

Genau wie Marvel das durchzieht mit dem MCU und jetzt einfach voraussetzt das die vorherigen Filme gesehen wurden statt jedesmal alles wieder zu erklären und die zukünftigen Disney+ serien mit den Filmen stark verbinden wird. Wer die Serien nicht guckt bleibt halt nicht auf dem Laufenden. Geil. Sowas will ich auch bei Star Wars sehen wo wirklich Filme und (zumindest) Serien wirklich gleichermaßen teile der Geschichte sind. Von mir aus sollen die Filme auch direkt sachen aus den Romanen und Comics thematisieren. Dadurch würde sich dieser Kanon wirklich signifikant vom EU abheben.

Fand das bei Solo am Ende echt geil wie jeder der TCW nicht gesehen hat keinen Plan hatte was los war *lach* Mehr Mumm zu solchen Sachen, Lucasfilm.

Kanan und Ahsoka in TROS zu hören war auch ein schöner (wenn auch nur sehr kleiner) Schritt in diese Richtung. Ahsoka und Bo-Katan und das Darksaber nun in Mandalorian reinzubringen ebenfalls. Weiter so.

jpg
Landspeeder - 23.10.2020 01:39 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Wollte hier ja mittags nochmal einsteigen... Und jetzt haben wir deutlich schon Freitag *rollt mit den Augen* !

Ich machs jetzt so: Ich verpasse einfach jedem Film ein "5-Sätze-Review". Wenns mal mehr oder weniger werden - ich werde versuchen, ganz bewusst völlig frei von der Leber weg und ohne großes "Sinnieren" meine Gedanken zur jeweiligen Episode "rauszurotzen"... Here we go...

THE PHANTOM MENACE: Oft gescholten und als "unwürdige" Fortsetzung abgetan, ist die erste Episode der PT tatsächlich für mich zum "letzten der alten Filme" geworden. Erklären kann ich es kaum - es ist eher ein Bauchgefühl, meine ganz persönliche Wahrnehmung. Großartiger Endkampf, Maul hätte definitiv die PT über alle 3 Episoden auf Schurkenseite tragen müssen, der absolute Wahnsinn. Erst gegen Anakin hätte ich ihn in ROTS verlieren lassen - Chance vertan!

ATTACK OF THE CLONES: Hier reicht fast EIN einziger Satz... Hätte der gesamte Film die Atmosphäre und "Realo-Optik" von RO, wäre AOTC für mich ´ne komplett andere Hausnummer - so aber ist es fast schon ein schräger und zum Ende hin überfrachteter Animationsfilm, die Immersion kommt bei mir einfach nicht zustande.

RETURN OF THE SITH: Einer der besten Filme der gesamten Saga endet in einer Runde "Lava-Frogger-Lichtschwert-Kampf"??? Ernsthaft? Nix aus AOTC gelernt? Da hätte nicht zum Ende hin Vaders einstürzende Burg oder ein "Dark-Knight"-Style-Setting besser gepasst? Und WIEDER Flummi-Yoda? Reißt mich leider alles komplett raus und verdirbt mir die sonst absolut großartige und dramatische Episode komplett. Die meisten Endsequenzen aus der "Fast & Furious"-Reihe sind glaubwürdiger! Meine Mutter (73!) regt sich jedesmal bis zum Anschlag über diese letzte Sequenz auf *lach*...

SOLO: Einfach gute SW-Unterhaltung, Top-Cast, der Falke als heimlicher Star wie in einem Herbie-Film *lächelt* . Leider fühlt SOLO sich - wie bereits weiter oben erwähnt - an, als ob er ein Mittelteil einer Trilogie wäre. Ich habe nix gegen Filme mit losem Ende - aber hier haben wir irgendwie auch (...siehe u. a. die Ausführungen von Lord Galagus!) ein loses Intro. Genau diesen Aspekt könnte das Mainstream-Publikum ggf. nicht gekauft haben - nur ein Gedanke!

ROGUE ONE: Um diesen Film in seinen Top 3 zu listen, muss man "Star Wars" vielleicht wirklich aufgrund glücklichster Umstände 1977 als Neunjähriger in einem US-Kino in der OV gesehen haben und dem Franchise sofort komplett verfallen sein. Tatsächlich wollte ich dann nach weiteren Sichtungen ´78 in Deutschland mehr sehen - aber eigentlich NICHT meinen heutigen Lieblingsfilm TESB *großes Grinsen* ... "Es herrscht Bürgerkrieg. Die Rebellen, deren Raumschiffe von einem geheimen Stützpunkt aus angreifen, haben ihren ersten Sieg gegen das böse galaktische Imperium errungen..." Diese Schlacht wollte ich sehen, seit Stunde Null. (Fortsetzung folgt...)

(zuletzt geändert am 23.10.2020 um 02:46 Uhr)

jpg
Landspeeder - 23.10.2020 02:45 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

Es ist mir daher unmöglich, RO ohne extreme Emotionen nüchtern zu bewerten. Rebellenpiloten müssen zwingend Oberlippenbärte haben, Vader ist DER ikonischste Schurke ever, ein Todesstern ist tödlich, Rebellen sterben für ihre Ziele, die Jedi sind ein legendärer Mythos, für manche noch ein Glaube, eine Religion. DAS ist doch mal ein Film, oder? Wäre TESB nicht der dichtere, schönere, am Ende noch dramatischere SW-Movie mit dem besten Soundtrack ever... Fast könnte ich damit leben, wenn es nach 1977/1978 erst mit RO 2016 als "Prequel" weitergegangen wäre. Eine irre Vorstellung, oder?

A NEW HOPE: Heißt bei mir "Krieg der Sterne" bzw. einfach "Star Wars". Epischer Shit! Zu langsam erzählt? Wollt ihr auch, dass sich die MCU-Betreiber mal "2001" und "Once Upon A Time In The West" vorknöpfen? Finger weg vom Meisterwerk, vielen Dank! Wunderschön 70er...

THE EMPIRE STRIKES BACK: Zum 40sten noch 3x in den CinemaxX-"Corona"-Vorstellungen gesehen... Meine Güte... Kein Saga-Film gewinnt mehr Impact auf der ganz großen Leinwand, einer der besten Kino(!)-Filme überhaupt. Immersion 100%, gerade WEGEN Stop-Motion-AT-ATs und der Yoda-Puppe *zwinker* ! Alle Figuren in Bestform - Vader und Yoda sogar drüber. Perfekt!!!

RETURN OF THE JEDI: Death Star Battle episch, Throne Room über-episch, Palpy herrlich! Slave Leia... Dazu darf ich meine Gedanken in 2020 ja wohl leider genderpolitischunkorrekt nicht im Detail äußern. Sagen wir mal "Episch sexy!". Ansonsten zu viel Klamauk, freche Bärchen und ein plötzlich merkwürdig-unfähiges Imperium, welches gefühlt nichtmals die Ultras von "Rot-Weiß Essen" in den Griff bekommen hätte. Gottseidank überwiegen aber dann doch knapp die tollen Elemente des "echten" Saga-Endes...

So, Bett ruft erneut - die Sequels kriegen ihr heißes Frittenfett aber binnen der nächsten 12 Stunden noch weg *großes Grinsen* ... Gott kennt Gnade - ich nicht *bin böse* !

jpg
Lord Driemo - 23.10.2020 12:32 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder:

Geile Zusammenfassungen, stimme dir in vielen Punkten zu.

"Dazu darf ich meine Gedanken in 2020 ja wohl leider genderpolitischunkorrekt nicht im Detail äußern" - Ach komm, wir sind doch hier (größtenteils) unter Männern *zwinker*

"und ein plötzlich merkwürdig-unfähiges Imperium, welches gefühlt nichtmals die Ultras von "Rot-Weiß Essen" - haha *lach*

"die Sequels kriegen ihr heißes Frittenfett aber binnen der nächsten 12 Stunden noch weg"
- bin gespannt auf deine Zerfetzung *zwinker*

"Gott kennt Gnade - ich nicht"
- Gutes Zitat *zwinker*

jpg
Lord Galagus - 23.10.2020 14:07 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder:
"Gott kennt Gnade - ich nicht"

Oder um es mit Lord Sidious' Worten zu sagen: "There is no mercy!" *zwinker*

Was SOLO und ROGUE ONE sehr gut hinbekommen, ist die von dir erwähnte "Realo-Optik", die sehr nah an jener der OT ist und (schreibst du ja auch) was selbst TPM noch sehr gut gelungen ist. Selbst "exotischere" Welten wie Naboo oder Coruscant wirken hier relativ "realistisch", was im Fall von TPM vermutlich auch am intensiven Einsatz von Miniaturen (die meisten der gesamten Saga) liegt, die dann später durch CGI ergänzt wurden. Darüber hinaus haben diese Welten noch etwas, nämlich Charakter, angedeutete Geschichte, Leben abseits der gezeigten Szenen. Im Hintergrund passiert ständig was. Man bekommt den Eindruck, nur eine Momentaufnahme aus dem dortigen Alltag mitzubekommen und dass es noch viel mehr Geschichten gäbe. Ich würde zum Beispiel gerne viel mehr von Jedha oder Corellia sehen. Ich liebe jeden Moment auf diesen Welten.

Die ST hingegen hat meiner Meinung nach ein ähnliches Problem wie AOTC und ROTS, obwohl man ja vor allem im Marketing die "practical effects" hervorgehoben hat, dabei gab es in der ST vermutlich weit mehr CGI als in der PT. Und ja, es gab Locationdrehs und viele tolle Sets, nichtsdestotrotz wirkte Vieles (Kostüme, Requisiten, Sets...) sehr sauber oder künstlich statt wirklich dreckig/alt und vor allem haben die meisten ST-Welten eben nicht den oben erwähnten eigenen Charakter mit Geschichte und Leben, teilweise nicht einmal Namen (im Film). Positive Ausnahmen wären hier noch Jakku und Crait, die mir insgesamt noch recht gut gefallen. Selbst Canto Bight, dessen Storyline ich in TLJ eigentlich immer überspringe, ist als Welt spannender und hat mehr Geschichte als die Dschungelplaneten D'Qar oder Ajan Kloss zusammen. Dessen Namen bekommen wir in den Filmen nicht mal zu hören. Die jeweiligen Rebellenbasen sind visuell so uninteressant und austauschbar, dass Gelegenheitsgucker vermutlich denken, man sei nach wie vor auf Yavin IV. Dabei fehlen ihnen sogar die geschichtsträchtigen Tempel.

Wenn man dann auf den titelgebenden Film dieser News schaut, SOLO, dann muss man doch sagen, dass beispielsweise Corellia der Saga trotz der kurzen Screentime echt noch mal was Neues geboten hat. In der kurzen Zeit auf diesem Planeten checkt man zudem sofort, was ihn auszeichnet, wie die lokalen Hierarchien und Verbindungen zwischen Imperium und krimineller Unterwelt aussehen, welche Perspektiven die einfache Bevölkerung hat und warum Leute wie Han und Qi'ra von dort weg wollen. Ähnlich wie das Tatooine in ANH gelungen ist. Obwohl die fernen Hintergründe von Corellia alle am Computer erzeugt wurden, wirkt nichts davon künstlich. So sehen schwere Industriegebiete und Leute, die dort arbeiten und leben eben aus. Wer schon mal im Ruhrgebiet oder am Hamburger Hafen waren, weiß das.

jpg
Landspeeder - 23.10.2020 16:19 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

So, und jetzt zu den Sequels *lach*...

Trotz meines sabbernden Verlangens, hier mit roten Anakin-Augen vorm Laptop den "Gernot Hassknecht Unleashed" auf die letzte (?) "Skywalker"-Trilogie loszulassen, möchte ich hier aber auch keine zwei Tapeten runtertippen, die dann ggf. wegen "Fandom-Verhetzung" von der Redaktion gelöscht werden. Die Jungs haben spätestens seit der Preview-Nacht von TLJ ja hier auch EINIGES hinter sich, da will ich mal deren Nerven schonen. Also, ganz kurz:

THE FORCE AWAKENS: What...
THE LAST JEDI: ...the...
THE RISE OF SKYWALKER: ...fuck???

Mal ernsthaft... Da draußen gibt es ein MCU, es gibt eine wahnsinnig gute "Batman"-Trilogie, "Logan" könnte einem - falls keine eigene Vision vorhanden ist - auch als brillante Inspiration für das Thema "alternde Helden" dienen *zwinker*. Noch viele andere Action-Franchises definieren mittlerweile, wie eine gute Balance aus glaubwürdigen Charakteren, fesselnder Story und opulent-sinnlosem, aber einfach geil anzuschauendem Effekte-Spektakel zu realisieren ist - damit die Kasse klingelt und das Publikum geflashed & gehyped breit grinsend aus dem Kinosaal torkelt!

Und das kriegt "Star Wars" als mehr oder weniger offiziell anerkannter Erfinder des modernen Blockbuster-Kinos ausgerechnet in seiner Prestige-"Saga"-Reihe nicht auf die Kette? Haut aber ganz nebenbei und "dazwischen" einen allgemein sehr gut aufgenommenen Fan-Liebling wie RO raus? Stellt im Animations-Format die beiden - meiner Meinung nach - Knaller-Duelle "Kenobi vs. Maul" und "Vader vs. Ahsoka" auf die Beine? Von TM fang ich erst gar nicht an, puh... Mann, Mann...

Sorry - aber für mich persönlich ist dieses geliebte Franchise durchaus eine Art "Team", welches in Konkurrenz zu anderen Produktionen und Serien steht, auch "in-house"! Ein Team, das ich grundsätzlich leidenschaftlich und gerne anfeuere...

Aber die Sequel-Trilogie war leider nur so "gut" wie Schalke aktuell in Begegnungen mit den Bayern *Schnute verzieh* . Der sichtbar mutige Ansatz von TLJ ist im Gesamtkontext dann auch nur ein Lattentreffer, mehr nicht. Sage und schreibe knapp 20 Minuten dieser Saga kann ich mir der seltenen tollen Effekte wegen rauspicken und anschauen. Das ist zu wenig. Eine Katastrophe ist das!

Over & out *zwinker*...

Oh, Edit, doch noch nicht "over & out" *großes Grinsen* :

Keri Russell, MEINE(!) heißgeliebte und vergötterte "Felicity"-, "MI3"- und "The Americans"-Schönheit in ´ner "Rocketeer X Daft Punk"-Ganzkörperverhüllung? Das war für mich echt der ST-Sargnagel zum Ende raus. Endlich eine wirklich klassische "Beauty" mit beachtlichem Schauspieltalent in der Saga - und dann nur so ein kleiner, dämlicher und überflüssiger Part *bin böse* ? Come on, J.J. - du wolltest doch nur noch mal wie in alten Zeiten am Set mit Keri shakern, gibs zu *zwinker* !

(zuletzt geändert am 23.10.2020 um 16:59 Uhr)

jpg
Lord Driemo - 23.10.2020 19:10 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder:

Haha, zu geil.
Aber wolltest du nicht ca. 5 Sätze zu jedem Film schreiben? *zwinker*

(zuletzt geändert am 23.10.2020 um 19:10 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 23.10.2020 19:17 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder

"Keri Russell, MEINE(!) heißgeliebte und vergötterte..."


Aber sie hatte zumindest das Visier geöffnet. *lächelt* Vielleicht die wichtigste "Waffe" eines/einer Schauspielers/in.

Nach der Ankündigung, dass Lupita Nyong'o bei Star Wars dabei sein würde, habe ich mich sehr gefreut. Jetzt wo die Trilogie beendet ist, suche ich sie immer noch. Von daher habe ich Verständnis für deinen Verdruss.
Auf der anderen Seite hätte ich mir bei einem anderen SW Darsteller (An..) gewünscht er hätte ständig ein Visier getragen. *großes Grinsen* Da haben allein Keri's Augen mehr zu bieten.

Das du die Sequels mit Schalke gleichstellst, willst du mir nicht wirklich antun, oder? *lach* Für mich ist die ST dann eher das Äquivalent zu meinen Schwarzgelben! Nicht die Besten, aber The best of the rest *großes Grinsen*


Mein Star Wars/Fußball Ranking: (sozusagen das Star Bolls Ranking)

TESB der FC Barcelona mit Vader als Vessi
ANH das Gladbach (der späten 70er)
TROS der BVB nur die zweitbesten, aber extrem Unterhaltsam
RO der FC Liverpool *lach*
ROTJ Manchester United
TFA Juventus Turin der ewige Meister im US BoxOffice
ROTS Real Madrid (Drama Baby)
TLJ die Hertha (viel gewollt, aber wissen nicht wo das Tor steht)
TPM der HSV (lange drauf gewartet und auf die Stadionuhr geschaut)
AOTC Frauenfußball *großes Grinsen*

jpg
Landspeeder - 23.10.2020 19:56 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ IONENFEUER:

"ANH das Gladbach (der späten 70er)"...

Wow... Du hast auf dem Schirm, dass ich ein Gladbacher Urgestein bin, aufgrund meiner eigenen Profisport-Karriere immer mal wieder mit der halben 90er-Borussia nach irgendwelchen Sportler-Ehrungen in der Kaiser-Friedrich-Halle abgestürzt bin, Michael Frontzeck in meiner Kindheit einer der bösen älteren Nachbarsjungen war, und meine damals EXTREM schicke Muddi ernsthaft gegen Ende der 60er zwei Dates mit Günter hatte?

Weiterhin habe ich von 1998 bis Ende 2013 im Eckhaus Bökel-/Sachsenstraße gewohnt, die Sprengung des Bökelbergs hat uns im Keller damals ´nen klagenden Riss im Mauerwerk hinterlassen *ich könnte heulen* ... Mit Uwe Kamps hatte ich Ende der 90er dann noch beruflich zu tun - und ich kenne mindestens 3 oder 4 der Deppen, die jahrelang in "Jünters" Kostüm gesteckt haben...

ANH und die Siebziger-Borussia... Bester Vergleich ever *großes Grinsen* *großes Grinsen* *großes Grinsen* !!! Danke dafür!

@ Lord Driemo:

War mir keine 5 Sätze jeweils mehr wert *zwinker* ! Spaß beiseite: Die Sequels haben hier und anderswo schon genug - im Nachhinein betrachtet - hochverdiente Prügel bezogen. Hab dann lieber mal die Frage aufgeworfen, wie in aller Welt neben diesen Totalschäden zeitgleich (!) auch absolut tolle SW-Sachen bei Lucasfilm/Disney vom Band rollen konnten. Die Antwort kennt wahrscheinlich nur "Mike Z." *lach* !

(zuletzt geändert am 23.10.2020 um 20:09 Uhr)

jpg
IONENFEUER - 23.10.2020 20:36 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder

"Du hast auf dem Schirm, dass ich ein Gladbacher Urgestein bin..."


Ne, war mir nicht mehr bewusst. *lächelt* Krasse Lebensabschnitt-Geschichte von dir! Habe durchaus Sympathien für die "andere Borussia" *großes Grinsen*




Zum Topic:

Habe "Solo" in meiner Liste vergessen. Ein Schelm wer böses dabei denkt! *zwinker*

... Solo das Kaiserslautern (dunkle Zeiten, dunkler Film)

Im Ernst, selbst im gleißenden Licht meines HDR TVs, muss ich in der ersten Hälfte/Drittel des Films meine Äuglein ganz weit aufreißen, um so viel Restlicht wie möglich einzufangen. Ein klarer Fall für den Kauf eines Nachtsichtgerätes, auch wenn ich dabei aussehen könnte wie "Das Schweigen der Lämmer".
Kann schon mal anstrengend werden, obwohl ich ein Anhänger von sogenannten Film Noir bin.
Erst nach der Chewie & Han Duschszene (klingt komisch, ist aber so :lol*lächelt* kann ich meine Nase wieder vom Bildschirm nehmen.
Ansonsten ein Film, so belanglos wie eine Folge "Ein Colt für alle Fälle".
Diese Droidin (geiles Stück) wäre eigentlich ganz o.k., wenn nicht diese nervige deutsche Syncho wäre.
SOLO ist ein Star-Wars-Zombie-Film, der eigentl. schon Tod war und trotzdem durchs Kino wandelte.

jpg
Lord Driemo - 24.10.2020 17:06 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Landspeeder:

"Hab dann lieber mal die Frage aufgeworfen, wie in aller Welt neben diesen Totalschäden zeitgleich (!) auch absolut tolle SW-Sachen bei Lucasfilm/Disney vom Band rollen konnten. Die Antwort kennt wahrscheinlich nur "Mike Z." *lach* !"

Die Antwort kann ich dir auch geben. Die siehst du immer direkt im Abspann in den Credits, gleich nach der letzten Szene. *lach*

jpg
Anakin 68 - 24.10.2020 17:27 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

"Die Antwort kann ich dir auch geben. Die siehst du immer direkt im Abspann in den Credits, gleich nach der letzten Szene."

Jawoll, immer feste drauf. Der Gegner liegt schon blutend am Boden? Egal, ich trete weiter auf ihn ein. Er atmet nicht mehr? Macht nichts, trotzdem munter weiter.

Das ununterbrochene ST-Bashing ist an Einfallslosigkeit und Erbärmlichkeit echt nicht mehr zu unterbieten. Welch ein erfülltes Leben... *rollt mit den Augen*



Übrigens, es gibt nur eine Borussia, und die trägt schwarz-gelb!

jpg
IONENFEUER - 24.10.2020 21:51 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Anakin 68

Tja, so ist das auch im Spiel mit dem Ball, wer austritt hat selten die besseren Argumente.
In diesem Fall jedoch blutet noch niemand. Wie auch, wenn da nur luftgefüllte Seifenblasen auf einem zukommen. *großes Grinsen*
Ich weiß nicht ob du es wusstest, aber der geschätzte User Landspeeder hat einen persönlichen Salacious Crumb am Start. *lach*

Hatte gestern Abend mal wieder einen wundervollen lXer Abend/Nacht und bin somit absolut immun gegen wie auch immer ausgeschmückte "Zerfetzungsversuche" auf einer Star Wars Fanseite! *lächelt*

Heute komme ich dann Pro7 zuvor und freue mich auf The Last Jedi.
Läuft einfach heute, auch im Derby! *großes Grinsen*

Heja!

jpg
Anakin 68 - 24.10.2020 22:01 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@ IONENFEUER

So sieht's aus. Das immer gleiche ST-Bashing von immer den gleichen Leuten. Ist doch klar, dass einem irgendwann der Kragen platzt. Zum Glück sind noch nicht alle Fans so verbiestert.



P.S.: Heja BVB *lächelt*

jpg
IONENFEUER - 24.10.2020 23:05 Nach oben Permalink zu diesem Kommentar

@Anakin 68

"Zum Glück sind noch nicht alle Fans so verbiestert"


Niemand hat ja etwas gegen eine kritische Auseinandersetzung, aber es fehlt dabei zu oft an offenen Geistern. Ich würde z.B. trotz Kritik an der PT niemals diese Trilogie in Gänze ablehnen, weil sie zur Saga dazugehört und ich gleichzeitig sehr viel Gutes darin entdecken kann.

Für mich sind Leute die ganze Trilogien aus der Saga löschen, eben nur Halbfans oder 1/3 bzw 2/3 Fans, das ist nun mal ein mathematischer Fakt.

Die eigentliche Krux daran ist, dass durch diese Mauern aus Dogmen, jede ergiebig inhaltliche Auseinandersetzung im Keim erstickt wird. Sehr schade drum, da ich immer noch im Verarbeitungsprozess bin, in dem ich bei jeder Heimkino-Wiederaufführung, neue und für mich wichtige Erkenntnisse gewinne.
Aber du hast recht, es sind noch nicht alle "Jedi" vernichtet worden, nur wo ist eigentlich "Jedi" @HJJ? Auf Dagobah? *lächelt* Der war/ist auch so ein kritischer aber offener Geist, der hier sehr fehlt.

jpg

Seite 1 2
nächste Seite »

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für diesen Kommentarthread abonnieren
RSS-Feed abonnieren RSS-Feed für alle Kommentare


Warning: include(): Filename cannot be empty in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 349

Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.4') in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 349

Warning: include(): Filename cannot be empty in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 350

Warning: include(): Failed opening '' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.4') in /homepages/46/d210230247/htdocs/redesign2012/site/index.php on line 350

© by StarWars-Union.de 2000 - 2020. StarWars-Union.de ist eine Fanseite. Bitte lesen Sie unseren Disclaimer.
StarWars-Union.de is not endorsed by Lucasfilm Ltd. Please read our disclaimer.